Dokumentarfilm

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dokumentarfilm (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Dokumentarfilm

die Dokumentarfilme

Genitiv des Dokumentarfilms
des Dokumentarfilmes

der Dokumentarfilme

Dativ dem Dokumentarfilm
dem Dokumentarfilme

den Dokumentarfilmen

Akkusativ den Dokumentarfilm

die Dokumentarfilme

Worttrennung:

Do·ku·men·tar·film, Plural: Do·ku·men·tar·fil·me

Aussprache:

IPA: [dokumɛnˈtaːɐ̯ˌfɪlm]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Film, der gedreht wurde, um ein bestimmtes Thema wirklichkeitsgetreu darzustellen

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Adjektivs dokumentarisch und dem Substantiv Film

Gegenwörter:

[1] Spielfilm

Oberbegriffe:

[1] Film

Beispiele:

[1] „Einem polnischen Regisseur, der ihn auf Teneriffa besuchen wollte, um einen weiteren Dokumentarfilm über ihn zu drehen, ließ er ausrichten, er sei nicht mehr am Leben.“[1]
[1] „Ärrälä steht am Steg und berichtet von dieser untergehenden Kultur, über die er einen Dokumentarfilm plant.“[2]

Wortbildungen:

Dokumentarfilmer

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Dokumentarfilm
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dokumentarfilm
[*] canoo.net „Dokumentarfilm
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDokumentarfilm
[1] The Free Dictionary „Dokumentarfilm
[1] Duden online „Dokumentarfilm

Quellen:

  1. Angela Bajorek: Wer fast nichts braucht, hat alles. Janosch. Die Biographie. Ullstein, Berlin 2016, ISBN 978-3-550-08125-5, Seite 251. Polnisches Original 2015.
  2. Bernd Gieseking: Das kuriose Finnland Buch. Was Reiseführer verschweigen. S. Fischer, Frankfurt/Main 2014, ISBN 978-3-596-52043-5, Seite 160.