Diskussion:wau

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bin gerade ein bisschen ratlos. Wau (auch miau) ist keine Interjektion, sondern ein Onomatopoetikum. Das Problem ist nur, dass das wahrscheinlich niemand kennt. Sollte man es der Richtigkeit halber doch ändern? Viele Grüße --Pill 4. Jul 2005 20:11 (UTC)

Ein Onomatopoetikum ist keine Wortart wie etwa Interjektion oder Substantiv. Es kann verschiedenen Wortarten angehören. Der Wauwau beispielsweise ist ein Onomatopoetikum in Form eines Substantiv. Genauso kann es auch Onomatopoetika als Verben geben, wie etwa miauen. Miau und wau sind in diesem Fall sowohl Onomatopoetika als auch Interjektionen.-- Rhingdrache 6. Jul 2005 10:45 (UTC)
Bist du da sicher? Die Grammatik-Duden-Definition lautet: "Das Onomatopoetikum ist ein lautmalendes Wort und dient primär der Nachahmung von Leuten bzw. Schallereignissen vielerlei Art (Duden Band 4 "Die Grammatik", 7. Auflage Mannheim 2005, S. 606 f.) (z. B. wuff, klingeling, tatütata ...)." In keinem der dort aufgeführten Beispiele findet sich ein substantivisch gebrauchtes Onomatopoetikum. Es wird lediglich eine Unterkategorie "Adverb(ial)onomatopoetika" (z. B. ruck, zuck!, schwupp! ...) aufgeführt. Bei Interjektionen lautet die Definition im Verzeichnis der Fachaudrücke: "Partikel zum Ausdruck einer Empfindung oder Gemütsbewegung (Duden "Die Grammatik" ebd., S. 1264)". Außerdem steht Onomatopoetikum im Kapitel "Nicht flektierbare Wortarten" (ebenso wie Interjektion), was darauf hindeutet, dass es sich sehr wohl um eine eigenständige Wortart handelt. Deshalb bezweifle ich, dass man "wau" als Interjektion und "Wauwau" als etwas anderes als Substantiv bezeichnen kann. Viele Grüße --Pill 6. Jul 2005 11:24 (UTC)