Diskussion:gut

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sollte „[2] eine Schulnote; entspricht der Note 2 (Deutschland) bzw. 5 (Schweiz)“ nicht zu Gut eingetragen werden? Ich haette das so angenommen: ein Gut, ein Befriedigend, ein Genuegend... lG. --birdy (:> )=| 15:08, 27. Feb 2008 (CET)

Den Unterschied zwischen [1] und [3] kapiere ich auch nicht, aus dem Beispielsatz geht er auch nicht hervor... -> krampfhafter Versuch mehr Bedeutungen zu finden? LG. --birdy (:> )=| 15:10, 27. Feb 2008 (CET)
Zu den Schulnoten: Also, ich denke, das ist hier schon richtig, kann aber sicherlich in beide Einträge geschrieben werden. Bei mir im Zeugnis steht's auf jeden Fall klein: Chemie-sehr gut, Französisch-gut, usw... LG, Mathemaster 16:40, 27. Feb 2008 (CET)
Im ÖWB 40. Aufl. sind die Schulnoten, da nominalisiert, grosz angefuehrt. Bsp.: "ich habe ein Gut bekommen" LG. --birdy (:> )=| 14:55, 28. Feb 2008 (CET)
Zu [3]: habe jetzt diese Aenderung wieder entfernt, sehe keinen Unterschied zu [1]. Zu [2] Anmerkung zum Gebrauch in Ö geschrieben. LG. --birdy (:> )=| 15:00, 28. Feb 2008 (CET)
P.S. Dein Beispiel wuerde man auch hier klein schreiben: „die Arbeit ist gut, ich habe ein Gut auf die Arbeit bekommen/ die Arbeit ist mit einem Gut beurteilt worden. Französisch-gut; in Französisch stehe ich auf einem Gut“. LG. --birdy (:> )=| 15:04, 28. Feb 2008 (CET)
Man erhält ein Gut, was doch durch den unbestimmten Artikel angezeigt und im Übrigen mit D, A oder CH wohl überhaupt nichts zu tun hat.
Bei solchen Formen: „Französisch: gut“ kann man sich streiten, aber IMHO (wo kommt das schon vor außer auf irgendwelchen Zeugnissen) wird es überwiegend auch als Substantiv aufgefasst
Dein „Gut“ in Französisch könnte auch noch in ein „Sehr gut“ verbessert werden. - in verbalen Einschätzungen usw.
Die Navileiste unten gehört auch gleich (ums auch gleich etwas österreichisch auszudrücken) umgearbeitet, zumindest dahingehend, dass die substantivischen Prädikate auch aufgenommen werden. -- Acf Diskussion Acf :-) Ж # Ruhe, Abstand, Stressfreiheit? 10:45, 18. Apr 2008 (CEST)

„In Österreich gebraucht man in diesem Zusammenhang vornehmlich die nominalisierte Form „das Gut“, die der Note 2 entspricht“ ist für mich unverständlich. In Deutschland sagt doch auch niemand „Ich wurde in Chemie gut beurteilt“, sondern „ich habe in Chemie ein »Gut« bekommen“, od'r? Ich hab's mal geändert: Spezial:Diff/4642709. Noch merkwürdiger wäre es bei der 5; dann müsste man in Deutschland sagen: „Ich wurde in Chemie mangelhaft beurteilt“, was einen anderen Sinn ergibt. --Peter Gröbner (Diskussion) 08:55, 14. Nov. 2015 (MEZ)

Synonyme[Bearbeiten]

[1] "positiv"? Wer hat das denn hinzugefügt? Das ist schlichtweg falsch.--Mideal (Diskussion) 13:47, 16. Jun 2011 (MESZ)

gut [4] (älterer Sprachgebrauch)[Bearbeiten]

In einem alten Hörspiel habe ich das gehört, das sehr ähnlich der Bedeutung [4] ist. aber heute wohl nicht mehr ganz so gebräuchlich: "Komm her, ich bin doch wieder gut!" in der Bedeutung "Ich bin [dir] doch nicht mehr böse!" Also m. E. fällt das auch unter [4], aber ob es wirklich relevant genug ist, das ist noch zu klären. -andy 77.7.120.96 16:00, 25. Okt. 2013 (MESZ)