Diskussion:grün

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Steigerung[Bearbeiten]

So sehr es mir auch mißfällt, aber wenn schon alle anderen Farben (weiß, schwarz, rot, blau) gesteigert werden, dann sollte man der Vollständigkeit halber auch für grün den Komperativ und den Superlativ aufführen. DatenPunk (Diskussion) 11:17, 29. Nov. 2008 (CET)

Kann ich nur bestätigen. S. z.B. „Ferienwohnung / Möblierte Wohnung in Wuppertals grünster Lage Preis: VB“ (http://nordrhein-westfalen.kijiji.de/c-Reisen-Unterkuenfte-Ferienunterkuenfte-Deutschland-Nordrhein-Westfalen-Ferienwohnung-Moeblierte-Wohnung-in-Wuppertals-gruenster-Lage-W0QQAdIdZ82175607) Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 11:33, 29. Nov. 2008 (CET)


Zumal es sogar ein Sprichwort gibt, in dem der Komparativ auftritt: „Das Gras in Nachbars Garten ist auch nicht grüner.“
Grüße -- Ipfuge (Diskussion) 13:24, 29. Nov. 2008 (CET)

Frage zu den Wortbildungen[Bearbeiten]

Kann mir bitte jemand sagen, ob hier alle "Wortbildungen" korrekt sind? Falls nicht, warum nicht. Vielen Dank im voraus. --LinPaling (Diskussion) 07:42, 3. Mai 2013 (MESZ)

--LinPaling (Diskussion) 15:57, 3. Mai 2013 (MESZ)
Persönlich würde ich es etwa folgendermaßen machen:
zu Redewendungen: am grünen Tisch, grüne Hochzeit, grüne Hölle, grüne Minna, grüne Welle, grüne Witwe
zu Charakteristische Wortkombinationen: Grünes Gewölbe, grüne Grenze/Grüne Grenze, grüne Lunge/Grüne Lunge, Grüne Woche, Grüne Insel, grüner Junge, grüner Star
Rotgrünblindheit würde ich rausnehmen (und im Eintrag rotgrünblind anführen)
Die Kurzbezeichnung für die Partei "Bündnis 90/Die Grünen" würde ich als Die Grünen bezeichnen.
quietschgrün würde ich evtl. bei Unterbegriffen einsortieren
Wie gesagt, das ist nur meine persönliche Ansicht. Liebe Grüße --Seidenkäfer (Diskussion) 16:54, 3. Mai 2013 (MESZ)
Ich hatte auch schon gerade angefangen nachzudenken. Du fragst, warum manches da nicht hin gehört? Einmal ist es so, dass ein Wort (hier) auch in-einem-geschrieben wird. Grüne Hochzeit sind zwei Wörter und gehören damit nicht unter Wortbildung. Ich persönlich würde es zu CWK schieben, weil mir an der Redewendung das Verb fehlt. Ich würde deshalb aus am grünen Tisch auch die Redewendung etwas am grünen Tisch entscheiden machen. Ein weiterer Grund ist, dass man Unterbegriffe wählt, wenn der hintere Teil des Wortes vermuten läßt, das es ( das Verhältnis zwischen den zweien) sich so verhält. Goldgrün ist für mich ein grün und damit Unterbegriff. Grüngelb ist fur mich kein Unterbegriff von grün, sondern von gelb. mlg Susann --Susann Schweden (Diskussion) 17:06, 3. Mai 2013 (MESZ)
Vielen Dank! Ich hatte ja schon meine Zweifel, ob alle Begriffe an dieser Stelle stehen sollten. Von meiner Seite kommt also nur Zustimmung. --LinPaling (Diskussion) 17:15, 3. Mai 2013 (MESZ)

Redewendung[Bearbeiten]

Komm an meine grüne Seite! --Thirunavukkarasye-Raveendran (Diskussion) 22:26, 21. Feb. 2019 (MEZ)

Bei der Seite ist sie als solche eingetragen. Das kannst Du umseitig auch machen. Gruß, Peter -- 15:46, 22. Feb. 2019 (MEZ)