Diskussion:belgen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

mittelhochdeutsch ?[Bearbeiten]

Also beim Suchen nach Referenzen (Grimm sagt ja schon „heute erloschen“) gibt es Probleme. Sollte das nicht einfach als mittelhochdeutsches Wort erfasst werden. In meinem Taschen-Lexer steht das zumindest drin: „bëlgen stv. (= starkes Verb): aufschwellen, refl. mit gen. zürnen.“ --Seidenkäfer (Diskussion) 16:51, 10. Aug. 2017 (MESZ)

finde ich gut. Kannst du das mal machen? Ich habe als Beispiel nur sehr alte Texte gefunden, Beowulf zb. Erst dachte ich
[1] „Wie bei seinen früheren Kämpfen ist Beowulf mutig und von kriegerischem Zorn („gebolgen", 2401) erfüllt.“[1]
wäre gut, aber es zeigt ja nicht das Wort in der Verwendung. Die Ref, die ich gefunden habe, sagt 'altdeutsch'. Ich habe keine Ahnung von der Geschichte der deutschen Sprache, kann also nichts beurteilen. Magst du umseitig weitermachen? danke mlg Susann Schweden (Diskussion) 12:00, 16. Aug. 2017 (MESZ)
ps ist die Konjugation ok? Susann Schweden (Diskussion) 12:00, 16. Aug. 2017 (MESZ)
hi Seidenkäfer, sehe gerade du bist da :) Magst du hier mal irgendetwas in einen Baustein eintragen oder es so richten, dass du es sichten kannst? Das wäre toll. Danke! mlg Susann Schweden (Diskussion) 12:40, 28. Sep. 2017 (MESZ)
Habe mal Überarbeiten-Baustein gesetzt, bin leider im Mittelhochdeutschen nicht mehr fit genug, um das selbst zu erledigen. --Seidenkäfer (Diskussion) 13:10, 28. Sep. 2017 (MESZ)

untergegangen[Bearbeiten]

In der Gegenwartssprache findet „belgen“ keine Verwendung mehr.
Es taucht jedoch gelegentlich in historischen Quellen auf.
In modern formulierten Texten sollte „belgen“ nicht mehr benutzt werden.

ich finde diese Vorlage zu fett und dominierend, sie ist auch nicht durchgängig hier eingesetzt. Meist steht der Hinweis in der Bedeutung, also 'veraltet' sowieso und eben auch 'historisch', = nur in alten Texten. Vielleicht erledigt es sich auch, wenn die Sprache nicht mehr 'Deutsch' ist. mlg Susann Schweden (Diskussion) 12:02, 16. Aug. 2017 (MESZ)

Mir gefällt die Vorlage immerhin besser als die alte Version
Christian cross.svg In der Gegenwartssprache findet „belgen“ keine Verwendung mehr. Es taucht jedoch gelegentlich in historischen Quellen auf.
In modern formulierten Texten sollte „belgen“ nicht mehr benutzt werden.
Gruß, Peter -- 12:08, 16. Aug. 2017 (MESZ)
da kann ich dir voll zustimmen! mlg Susann Schweden (Diskussion) 16:33, 16. Aug. 2017 (MESZ)