Diskussion:Zucht

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wie dekliniert man das Wort "Zucht" im Genitiv? Gibt es da überhaupt einen? (vorstehender nicht signierter Diskussions-Beitrag stammt von SidolinDiskussionBeiträge ° --18:39, 14. Mai 2009(MESZ))

Z.B.: "Der Erfolg der Zucht überzeugte alle." Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 20:48, 14. Mai 2009 (MESZ)

Weitere Bedeutung (Umstände, Widerwärtigkeit)?[Bearbeiten]

  • „Je, was war das eine Zucht mit den Mädels.“ (Liesbet Dill: Virago. 2005, Seite 169 (Zitiert nach Google Books))
  • „[…] es ist schon eine Zucht mit dieser dummen Bildhauerei […]“ Marie Luise Gothein: Im Schaffen genießen. Böhlau, 2006, Seite 177 (Zitiert nach Google Books))
  • „Himmelmohrenelement, ist das eine Zucht mit diesem Zivil!“ (Karl May: Professor Vitzliputzli. Karl-May-Verlag, 2011 (Zitiert nach Google Books))
  • „War das eine Zucht!“ (Otto Pentzel: Heimat Ostafrika. K. F. Koehler, 1936, Seite 10 (Zitiert nach Google Books))

--Peter -- 12:34, 12. Apr. 2017 (MESZ)
Ich hab's mal umseitig angeführt, auch wenn es erst 4 Zitate sind. --Peter -- 16:52, 12. Apr. 2017 (MESZ)
Grimm hat alle 4 Bedeutungen. Die anderen Referenzen sind auch noch nicht zugeordnet und Duden fehlt. --Peter -- 16:34, 11. Mai 2018 (MESZ)
Ich nehme dieses Lemma von meiner Beobachtungsliste, bei Antwort bitte pingen: {{@|Peter Gröbner|Peter}}. Danke, Peter -- 16:22, 11. Mai 2018 (MESZ)