Diskussion:Reifenwechsel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Reifenwechsel vs. Radwechsel[Bearbeiten]

Sechs Beispiele von unterschiedlichen Medien, dass beides synonym benutzt wird, und nicht nur entsprechend der engen Wikipedia-Definition Radwechsel (Version vom 18. August 2015, 10:38 Uhr):

1. Beim Reifenwechsel verlor Vettel etliche Plätze arbeitete sich in der Schlussphase aber immerhin noch auf den siebten Platz vor.[1]
2. In vielen Werkstätten ist der Reifenwechsel zu teuer (Überschrift)[2]
3. Wer nicht selbst zu Wagenheber und Schraubenschlüssel greifen möchte, muss für den Reifenwechsel in die Werkstatt.[3]
4. Die ersten haben ihre Werkstatt-Termine schon gemacht – vorausschauend wie sie sind: Reifenwechsel ist angesagt, denn es ist bald Oktober.[4]
5. Seit 2010 sind Winterreifen praktisch Pflicht. Damit der erste Schneefall nicht für ein böses Erwachen sorgt, sollte man den Reifenwechsel nicht auf die lange Bank schieben.[5]
6. Vor dem Reifenwechsel unbedingt die Restprofiltiefe der Winterreifen überprüfen. Beträgt diese 4 mm oder weniger ist es ratsam sich zur nächsten Wintersaison neue Reifen anzuschaffen.[6]

Die Artikel zu den Beispielen 2. bis 6. sind eindeutig in ihrem Kontext mit dem Wechsel von Sommer- zu Winterreifen und dabei mit acht betroffenen Rädern verbunden. Dabei handelt es sich also entsprechend der strengen Definition von Wikipedia jedesmal um einen Radwechsel, aber deutlich seltener um einen Reifenwechsel. Beleg: Warum sollte man beispielsweise im Beispiel 6. bei einem neuen Reifen (infolge Reifenwechsel) die Profiltiefe messen, das macht nur Sinn bei acht Rädern. Entsprechend sind auch die Beispiele 2. - 5. gewählt. Für die Formel 1, wo es sich in den Kommentierungen der Rennen praktisch immer um einen Radwechsel entsprechend der Wikipedia-Definition handelt, lassen sich Massen von Beispielen finden, wo stattdessen "Reifenwechsel" benutzt wird.

Es ist auch wenig verwunderlich, dass die beiden Lemmata synonym benutzt werden: Schließlich ist es m.W. technisch nur schwer möglich, einen Reifenwechsel ohne abmontieren des Rades von der Nabe hinzukriegen (weil man beispielsweise i.d.R. auswuchten muss). Insofern ist bei PKWs i.d.R. jeder Reifenwechsel mit einem Abmontieren des Rades verbunden und damit auch mit einem Radwechsel.

Beim Beispiel 4. kommt hinzu, dass der Beitrag gesprochen wird, ein starkes Indiz für die nicht fälschliche synonyme Verwendung.

Die sechs Beispiele belegen Wikipedias Irrtum: "Radwechsel (fachsprachlich auch Umstecken, umgangssprachlich fälschlich auch als Reifenwechsel bezeichnet) ist der Tausch kompletter Räder (Reifen auf Felgen) bei Kraftfahrzeugen, wie er beim Wechsel zwischen Sommer- und Winterreifen, aber auch bei Reifenpannen vorgenommen wird."
"Fälschlich" mag die synonyme Verwendung in einem fachlichen Umfeld (Werkstatt, etc.) sein. Umgangssprachlich wird beides synonym benutzt. Es ist sogar klar leichter, Beispiele für "Reifenwechsel" in einer weiten Auslegung und synonymen Verwendung zu Wikipedias "Radwechsel" zu finden, als in einer engen Auslegung (= Gummi von der Felge ziehen).

Quellen:

  1. Tobias Oelmaier: Formel 1 - Hamilton auf WM-Kurs. In: Deutsche Welle. 2. November 2014 (URL, abgerufen am 8. November 2015).
  2. ADAC-Test - In vielen Werkstätten ist der Reifenwechsel zu teuer. In: Welt Online. 6. Oktober 2010, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 8. November 2015).
  3. Harald Czycholl: Diese Apps wollen beim Wechsel zu Winterreifen helfen. In: Welt Online. 4. November 2015, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 8. November 2015).
  4. Winterreifen im Test. In: rbb-online.de – rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg verfügbar bis 22.3.2016. 22. September 2015, abgerufen am 8. November 2015 (Deutsch).
  5. Winterreifen-Pflicht - So machen Sie den Reifencheck. In: [Bayrischer Rundfunk Online]. 28. September 2015, abgerufen am 8. November 2015 (Deutsch).
  6. Winter- oder Ganzjahresreifen - welcher Reifentyp ist sinnvoll?. In: [Verkehrsclub Deutschland e.V.]. Abgerufen am 8. November 2015 (Deutsch).

@Peter Gröbner, @Sally Meyer: Bitte meine Argumentation prüfen, danke. @Sally Meyer: Bitte bei Zustimmung das Video wieder einbinden, vielen Dank. --Jeuwre (Diskussion) 14:31, 8. Nov. 2015 (MEZ)

Meine Erfahrung ist, dass ich früher in Wien „Räder umstecken“ und jetzt in Franken „Reifen wechseln“ höre. Ob es an der unterschiedlichen Zeit oder am unterschiedlichen Ort liegt, weiß ich nicht. Andererseits, nur weil „scheinbar“ oft anstelle von „anscheinend“ benutzt wird, ist es noch nicht richtig. „Nervig“ statt „nervend“ ist allerdings schon lange anerkannt. --Peter Gröbner (Diskussion) 14:36, 8. Nov. 2015 (MEZ)
Was heißt "richtig"?
A) Wenn "Reifenwechsel" für "Rad von der Nabe holen" benutzt wird,
- und zwar nicht von irgendwem, sondern von Journalisten (wie oben alles von Journalisten formuliert/gesprochen wurde, die Beispiele sind m.E. ganz gut)
- und nicht nur "mal", sondern in meiner Wahrnehmung klar häufiger, als "Radwechsel" (279.000 Google-Treffer Radwechsel vs. 722.000 Reifenwechsel gerade eben belegen das ein bisschen),
dann ist "Reifenwechsel" das üblichere, egal was Wikipedia, der Duden oder sonstwer sagt. Mindestens das versuchen wir hier normalerweise abzubilden. (Nebenbei: es muss nicht mal häufiger sein, es reichen hier fünf gute Beispiele für diese Verwendung; die habe ich oben geliefert.)
B) Der Vergleich mit scheinbar / anscheinend hinkt für mich, da Reifen für mich nicht zwingend mit Gummi in Verbindung steht (auch wenn unsere Definition etwas anderes sagt), sondern (zumindest nach DWDS-Definition) auch für Ringförmiges und damit durchaus auch für Rad steht. Wie das dritte Beispiel in Reifenwechsel auch belegt: Gerade Juristen werden sich im statistischen Mittel i.d.R. weniger sprachliche Ungenauigkeiten erlauben, als der Rest der Bevölkerung. Und die haben sich dort eindeutig nicht nur aufs Gummi bezogen.
Aus A) und B) folgt für mich: Das "fälschlich" ist in unserer 2. Definition zu ersetzten durch umgangssprachlich: und das Video wieder einzufügen. Vielen Dank --Jeuwre (Diskussion) 16:12, 8. Nov. 2015 (MEZ)
Meine ganz persönliche Meinung:
"fälschlich" ersetzen durch umgangssprachlich: Symbol support vote.svg Pro
Video: Symbol oppose vote.png Contra
--Peter Gröbner (Diskussion) 16:16, 8. Nov. 2015 (MEZ)
Video: warum?--Jeuwre (Diskussion) 16:17, 8. Nov. 2015 (MEZ)
Meine ganz persönliche Meinung: Weil es ein Wörterbuch ist. Gruß --Peter Gröbner (Diskussion) 16:19, 8. Nov. 2015 (MEZ)
O.k., danke für Deine Position. Da Videos
- hier als Beispiel / ergänzende Erklärung / zur Veranschaulichung grundsätzlich akzeptiert sind und
- bei Tätigkeiten (wie einem Reifenwechsel) m.E. sehr anschaulich illustrieren, worum es eigentlich geht,
füge ich es, wenn hier keine weitere Diskussion kommt, bei Gelegenheit wieder ein.
Einen schönen Sonntag --Jeuwre (Diskussion) 16:36, 8. Nov. 2015 (MEZ)
Mittlerweile bin ich über 20 Jahre in der Autobranche auf der Technikseite. Es existiert i.m.A i.d.R. ein Unterschied zwischen Reifen und Rädern. Wenn das auch nicht immer und überall auf der Welt so ist oder früher mal ganz anders war. 2 Beispiele aus der Praxis:
  1. Ein Kunde möchte seine Sommerräder gegen Winterräder tauschen. Kosten 50 €. Arbeitsaufwand: aufbocken, Räder ab, Räder ran, abbocken.
  2. Ein Kunde möchte seine Sommerreifen gegen Winterreifen tauschen. Kosten 100 €. Arbeitsaufwand: aufbocken, Räder ab, Reifen ab, Reifen ran, Räder ran, abbocken.
Für Laien mitunter kaum ein Unterschied. Zur Erläuterung: Es gab auch schon den einen Kunden, der sein cremefarbenes Cabriolet schwarz lackiert haben wollte. Der eine will die Farbe wechseln, der andere einfach nur sparen.--Sally Meyer (Diskussion) 12:00, 9. Nov. 2015 (MEZ)