Zum Inhalt springen

Diskant

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Diskant (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Diskant die Diskante
Genitiv des Diskantes der Diskante
Dativ dem Diskant den Diskanten
Akkusativ den Diskant die Diskante

Worttrennung:

Dis·kant, Plural: Dis·kan·te

Aussprache:

IPA: [dɪsˈkant]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Diskant (Info)
Reime: -ant

Bedeutungen:

[1] Musik, historisch, ursprünglich: Gegenstimme, die den Cantus firmus improvisiert oder diesem auch notenschriftlich beigegeben wurde
[2] Musik: höchste Stimme eines mehrstimmigen Satzes, also meistens der Sopran
[3] Musik, Instrument: höhere Tonlage; zum Beispiel nennt sich so die obere Hälfte der Tasten beim Klavier
[4] hohe Stimmlage der menschliche Stimme

Herkunft:

aus dem Lateinischen: „der abgespaltene/getrennte (dis) Cantus (deutsch: Gesang): (dis + cantus)“

Synonyme:

[2] Kopfstimme, Sopran

Beispiele:

[1]
[2] Der Diskant schwebt über dem Chor.
[3] Die obersten drei Seiten der Gitarre nennt man den Diskant.
[4] Ihr Stimme überschlug sich im Diskant.

Redewendungen:

[4] in einen schneidenden Diskant umschlagen

Wortbildungen:

Diskantbläser, Diskantfidel, Diskantflöte, Diskantschalmei, Diskantsänger

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1–3] Wikipedia-Artikel „Diskant
[1–3] Friedrich Blume (Herausgeber): Die Musik in Geschichte und Gegenwart. Allgemeine Enzyklopädie der Musik (in 17 Bänden). 1. Auflage. dtv, München 1989, ISBN 3-423-05913-3, Band 3, Seite 578 ff.
[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Diskant
[2, 3] Goethe-Wörterbuch „Diskant
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Diskant
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDiskant