Devotionalie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Devotionalie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Devotionalie

die Devotionalien

Genitiv der Devotionalie

der Devotionalien

Dativ der Devotionalie

den Devotionalien

Akkusativ die Devotionalie

die Devotionalien

Worttrennung:

De·vo·ti·o·na·lie, Plural: De·vo·ti·o·na·li·en

Aussprache:

IPA: [devot͡si̯oˈnaːli̯ə]
Hörbeispiele:
Reime: -aːli̯ə

Bedeutungen:

[1] Religion: Gegenstand, der dem Menschen zur Andacht/Frömmigkeit verhelfen soll
[2] Artikel für Fans

Herkunft:

zu kirchenlateinisch devotionalia → la (Plural)[1]

Beispiele:

[1] „Hier in der Nähe der Grabeskirche werden die angebotenen Devotionalien edler und, wie ich bald erfuhr, die Angelkünste der Pilgerfischer subtiler.“[2]
[2] „Wir treten ein und staunen über das Angebot an Spielzeug und Devotionalien aus Holz.“[3]

Wortbildungen:

Devotionalienhandel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Devotionalie
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Devotionalie
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDevotionalie
[1] Duden online „Devotionalie

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Devotionalie“.
  2. Wolfgang Büscher: Ein Frühling in Jerusalem. Rowohlt Berlin Verlag, Berlin 2014, ISBN 978-3-87134-784-9, Seite 24.
  3. Björn Kuhligk, Tom Schulz: Rheinfahrt. Ein Fluss. Seine Menschen. Seine Geschichten. Orell Füssli, Zürich 2017, ISBN 978-3-280-05630-1, Seite 77.