Deskriptive Linguistik

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Deskriptive Linguistik (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Wortverbindung, adjektivische Deklination[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ Deskriptive Linguistik
Genitiv Deskriptiver Linguistik
Dativ Deskriptiver Linguistik
Akkusativ Deskriptive Linguistik
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ die Deskriptive Linguistik
Genitiv der Deskriptiven Linguistik
Dativ der Deskriptiven Linguistik
Akkusativ die Deskriptive Linguistik
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ eine Deskriptive Linguistik
Genitiv einer Deskriptiven Linguistik
Dativ einer Deskriptiven Linguistik
Akkusativ eine Deskriptive Linguistik

Worttrennung:

De·skrip·ti·ve Lin·gu·is·tik, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈdeskʁɪpˌtiːvə lɪŋˈɡu̯ɪstɪk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Deskriptive Linguistik (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik, die ihre Hauptaufgabe in der Sprachbeschreibung (= Deskription) sieht

Synonyme:

[1] beschreibende Sprachwissenschaft

Sinnverwandte Wörter:

[1] Deskriptivismus

Oberbegriffe:

[1] Linguistik, Sprachwissenschaft, Sprache

Beispiele:

[1] Die klassische strukturalistische Linguistik verstand sich als deskriptive Linguistik.
[1] Der Begriff deskriptive Linguistik betont vor allem, dass die Linguistik ihre Hauptaufgabe nicht darin sieht, sprachliche Normen aufzustellen und damit präskriptiv zu wirken, sondern darin, Sprache zu beschreiben.
[1] „Im deutschsprachigen Raum jedoch wird die deskriptive Linguistik nach wie vor vernachlässigt, obwohl ihre Ursprünge gerade in der deutschen Sprachwissenschaft des neunzehnten Jahrhunderts lagen.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Experte für Deskriptive Linguistik

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Deskriptive Linguistik
[1] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Deskriptive Linguistik“. ISBN 3-520-45203-0.
[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Deskriptive Linguistik“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.

Quellen:

  1. Michael Dürr, Peter Schlobinski: Einführung in die deskriptitve Linguistik. Westdeutscher Verlag, Opladen 1990, Seite 7. ISBN 3-531-22163-9.