Denkgesetz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Denkgesetz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Denkgesetz

die Denkgesetze

Genitiv des Denkgesetzes

der Denkgesetze

Dativ dem Denkgesetz
dem Denkgesetze

den Denkgesetzen

Akkusativ das Denkgesetz

die Denkgesetze

Worttrennung:

Denk·ge·setz, Plural: Denk·ge·set·ze

Aussprache:

IPA: [ˈdɛŋkɡəˌzɛt͡s]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Denkgesetz (Info)

Bedeutungen:

[1] Philosophie: eine Regel und Logik der Geistesfähigkeit, nach der sich das Denken eines Menschen richtet und ordnet, um überhaupt begriffliche Übereinstimmung zu erkennen

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs denken und dem Substantiv Gesetz

Gegenwörter:

[1] Naturgesetz, Weltgesetz, Willenssittengesetz

Oberbegriffe:

[1] Philosophie, Gesetz

Beispiele:

[1] Der Identitätssatz nach Hegel ist das erste ursprüngliche Denkgesetz.

Wortbildungen:

denkgesetzlich

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Denkgesetze
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Denkgesetz
[*] canoonet „Denkgesetz
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDenkgesetz
[1] Duden online „Denkgesetz