Dauermarkenserie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dauermarkenserie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Dauermarkenserie

die Dauermarkenserien

Genitiv der Dauermarkenserie

der Dauermarkenserien

Dativ der Dauermarkenserie

den Dauermarkenserien

Akkusativ die Dauermarkenserie

die Dauermarkenserien

Worttrennung:
Dau·er·mar·ken·se·rie, Plural: Dau·er·mar·ken·se·ri·en

Aussprache:
IPA: [ˈdaʊ̯ɐmaʁkn̩ˌzeːʁiə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Dauermarkenserie (Info)

Bedeutungen:
[1] Postwesen: Reihe thematisch und typographisch gleichartiger Briefmarken, die eine längere Zeit von der Post bereitgestellt werden

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Dauermarke und Serie sowie dem Fugenelement -n

Synonyme:
[1] Dauermarkensatz, Dauersatz, Dauerserie

Oberbegriffe:
[1] Serie

Beispiele:
[1] „Die nächste Dauermarkenserie erschien erst 1966 mit 14 Werten.“[1]
[1] „Die Post lanciert in ihrer dritten Ausgabe dieses Jahres eine neue Dauermarkenserie mit dem Thema «Schweizer Bahnhöfe».“[2]
[1] „Der Posthornsatz ist die erste Dauermarkenserie der Deutschen Bundespost, eine sogenannte Ziffernserie, bei der eben die Wertziffer das Motiv der Briefmarke bestimmt, oft kombiniert mit einem weiteren Symbol, hier dem Posthorn.“[3]
[1] „Bereits 1977 erschien die Marksburg im Rahmen einer Dauermarkenserie der Deutschen Bundespost auf einer 60 Pfennig Marke.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Artikel „Dauermarkenserie

Quellen:

  1. Wolfgang Scharlipp: Der Zypernkonflikt im Spiegel der Briefmarken und Stempel Nord- und Südzyperns. Ein politisches Problem aus philatelistischer Sicht. In: philatelie. Nummer 472, Oktober 2016, Seite 36-40, Zitat Seite 37.
  2. Schweizer Bahnhöfe auf neuer Dauermarkenserie Aufgerufen am 30.9.16.
  3. Posthornsatz Aufgerufen am 30.9.16.
  4. Der Rheinreisende Aufgerufen am 30.9.16.