Dauerauftrag

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dauerauftrag (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Dauerauftrag die Daueraufträge
Genitiv des Dauerauftrages
des Dauerauftrags
der Daueraufträge
Dativ dem Dauerauftrag
dem Dauerauftrage
den Daueraufträgen
Akkusativ den Dauerauftrag die Daueraufträge

Worttrennung:

Dau·er·auf·trag, Plural: Dau·er·auf·trä·ge

Aussprache:

IPA: [ˈdaʊ̯ɐˌʔaʊ̯ftʁaːk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Dauerauftrag (Info)

Bedeutungen:

[1] Bankwesen: Auftrag eines Kunden, von seinem Konto regelmäßig einen bestimmten Betrag an eine von ihm benannte Adresse (Kontonummer) zu überweisen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Dauer und Auftrag

Oberbegriffe:

[1] Auftrag

Beispiele:

[1] Regelmäßige Zahlungen kann man sich durch einen Dauerauftrag erleichtern.
[1] „Denn statt einer Einmalzahlung richtete der Mann offenbar einen Dauerauftrag ein, der mittlerweile 14-mal aktiv wurde.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

einen Dauerauftrag erteilen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Dauerauftrag
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dauerauftrag
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDauerauftrag
[1] The Free Dictionary „Dauerauftrag
[1] Duden online „Dauerauftrag
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Dauerauftrag

Quellen: