Dampflok

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dampflok (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Dampflok

die Dampfloks

Genitiv der Dampflok

der Dampfloks

Dativ der Dampflok

den Dampfloks

Akkusativ die Dampflok

die Dampfloks

[1] eine kleine deutsche Dampflok

Worttrennung:

Dampf·lok, Plural: Dampf·loks

Aussprache:

IPA: [ˈdamp͡fˌlɔk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Dampflok (Info)

Bedeutungen:

[1] Abkürzung von Dampflokomotive

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Dampf und Lok

Oberbegriffe:

[1] Lok

Beispiele:

[1] Die Dampflok braucht u. a. Wasser und Kohle zum Betrieb.
[1] „Eine alte Dampflok zieht etwa fünf Minuten vor Abfahrt die Waggons langsam in die Bahnhofshalle, speit Rauch und Wasserdampf in die Kuppel des Bahnhofs.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Dampflok
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dampflok
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Dampflok
[(1)] The Free Dictionary „Dampflok
[(1)] Duden online „Dampflok
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDampflok

Quellen:

  1. Manfred Kirchner: Sekunden des Glücks. In: Ruth Finckh, Manfred Kirchner und andere (Herausgeber): Augen Blicke. Eine Sammlung von Texten aus der Schreibwerkstatt der Universität des Dritten Lebensalters Göttingen. BoD Books on Demand, Norderstedt 2019, ISBN 978-3-7504-1653-6, Seite 163–164, Zitat Seite 164.