Damendoppel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Damendoppel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Damendoppel

die Damendoppel

Genitiv des Damendoppels

der Damendoppel

Dativ dem Damendoppel

den Damendoppeln

Akkusativ das Damendoppel

die Damendoppel

[1] ein Damendoppel beim Ringtennis

Worttrennung:
Da·men·dop·pel, Plural: Da·men·dop·pel

Aussprache:
IPA: [ˈdaːmənˌdɔpl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Damendoppel (Info)

Bedeutungen:
[1] bei bestimmten Sportarten (etwa beim Tennis, Tischtennis, Rollstuhltennis, Ringtennis, Squash oder Badminton): Spiel, bei dem zwei Teams aus je zwei Frauen gegeneinander antreten

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Dame und Doppel

Synonyme:
[1] Frauendoppel

Gegenwörter:
[1] Dameneinzel, Herrendoppel

Oberbegriffe:
[1] Doppel

Beispiele:
[1] Miranda und Melinda nehmen an den Wettkämpfen im Damendoppel teil.
[1] „Im Damendoppel siegten die Koreanerinnen Jung Kyung Eun und Kim Ha Na.“[1]
[1] „Venus und Serena Williams haben das Damendoppel bei den Australian Open gewonnen.“[2]
[1] „18 Medaillen wären theoretisch möglich gewesen, wenn nicht im Viertelfinale ein chinesisches Damendoppel ein anderes entfernt hätte.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Duden online „Damendoppel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Damendoppel
[*] canoonet „Damendoppel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDamendoppel

Quellen:

  1. Badminton: Schenk verliert Finale der German Open. In: stern.de. 3. März 2013, ISSN 0039-1239 (URL, abgerufen am 18. März 2013).
  2. Australian Open: Williams-Schwestern gewinnen Damendoppel. In: Spiegel Online. 30. Januar 2009, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 18. März 2013).
  3. Die absolute Herrschaft an der Platte. In: Der Standard digital. 5. Mai 2009 (URL, abgerufen am 18. März 2013).