Damenbinde

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Damenbinde (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Damenbinde

die Damenbinden

Genitiv der Damenbinde

der Damenbinden

Dativ der Damenbinde

den Damenbinden

Akkusativ die Damenbinde

die Damenbinden

[1] verschiedene Damenbinden

Worttrennung:

Da·men·bin·de, Plural: Da·men·bin·den

Aussprache:

IPA: [ˈdaːmənˌbɪndə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Damenbinde (Info)

Bedeutungen:

[1] aus saugfähigen Materialien bestehende Einlage für die Unterhose zur Aufnahme des Menstruationsblutes

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Dame und Binde sowie dem Fugenelement -n

Synonyme:

[1] Binde, Hygienebinde, Menstruationsbinde, Monatsbinde

Gegenwörter:

[1] Tampon

Beispiele:

[1] Gert kaufte neue Damenbinden für seine Frau und seine Töchter.
[1] Damenbinden dürfen nicht über die Toilette entsorgt werden.
[1] Sie hat jeden Monat einen immensen Verbrauch an Damenbinden.
[1] In der Eingangshalle hat jemand eine unbenutzte Damenbinde verloren.
[1] Als überraschend ihre Menstruation einsetzte, musste sie ihre Kollegin nach einer Damenbinde fragen.
[1] „Sie wäre vor Scham fast gestorben, als sie um Damenbinden bitten musste.“[1]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Damenbinde
[1] Duden online „Damenbinde
[1] The Free Dictionary „Damenbinde
[1] wissen.de – Wörterbuch „Damenbinde
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Damenbinde
[*] canoo.net „Damenbinde
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDamenbinde

Quellen:

  1. Chika Unigwe: Schwarze Schwestern. Roman. Tropen, Stuttgart 2010, ISBN 978-3-608-50109-4, Seite 186. Originalausgabe: Niederländisch 2007.