Cottage

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cottage (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Cottage die Cottages
Genitiv des Cottage der Cottages
Dativ dem Cottage den Cottages
Akkusativ das Cottage die Cottage

Worttrennung:

Cot·tage, Plural: Cot·tages

Aussprache:

IPA: [ˈkɔtɪʤ]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Haus/Häuschen auf dem Land
[2] Villenviertel in Wien

Herkunft:

von gleichbedeutend englisch cottage → en entlehnt, das seinerseits französischen Ursprungs ist[1]

Oberbegriffe:

[1] Haus

Beispiele:

[1] „Ein Cottage, in dem eine berühmte Dichterin geboren worden war, hatte man zu einem Museum ihres Lebens umgewandelt.“[2]
[2] „Das Cottage umfasste 1961 84,27 Hektar Nettobauland mit 6644 Bewohnern.“[3]
[2] „An sich geht es in der Ottakringer Cottage am Fuß des Wilhelminenbergs ähnlich beschaulich zu wie in anderen Speckgürtellagen Wiens: Bis auf den einen oder anderen Heurigen werden hier die Trottoirs raufgeklappt, sobald die Dunkelheit hereinbricht.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

 

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Cottage
[2] Wikipedia-Artikel „Cottageviertel
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Cottage
[*] canoo.net „Cottage
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonCottage
[*] The Free Dictionary „Cottage
[1] Duden online „Cottage

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Cottage“.
  2. David Whitehouse: Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek. Tropen, Stuttgart 2015, ISBN 978-3-608-50148-3, Zitat Seite 146.
  3. Wien Geschichte Wiki: Cottageviertel, Version vom 1. Oktober 2015
  4. Severin Corti: Terra Rossa: Wildfang in der Cottage. In: Der Standard digital. 28. November 2014 (URL, abgerufen am 6. Mai 2016).