Corvey

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Corvey (Deutsch)[Bearbeiten]

Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Corvey
Genitiv (des Corvey)
(des Corveys)

Corveys
Dativ (dem) Corvey
Akkusativ (das) Corvey
[1] Höxter 1819 mit Abtei Corvey

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Corvey“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:
Cor·vey, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈkɔrvai]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] ehemalige Benediktinerabtei bei Höxter

Herkunft:
Corbei(y)a nova (823), Corp(h)eia nova (889), Corbia (1252), Corveg(h)e (1321), Corveyge (14. Jahrhundert), Korvei(y) (18. Jahrhundert)[1]

Beispiele:
[1] Die bedeutende Benediktiner-Abtei Corvey wurde im Jahre 815/822 im Osten des fränkischen Reiches zur Festigung und Ausbreitung des Christentums im Sachsenland gegründet.[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Corvey
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonCorvey
[1] Duden online „Corvey
[1] wissen.de – Lexikon „Corvey
[1] Wikivoyage-Eintrag „Corvey
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Corvey“ (Wörterbuchnetz), „Corvey“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. Ernst Schubert: Corvey. In: Werner Paravicini (Hrsg.): Höfe und Residenzen im spätmittelalterlichen Reich. Ein Handbuch. Ostfildern 2003, S.  119.
  2. Die Inkunabeln in der Erzbischöflichen Akademischen Bibliothek Paderborn, Matthias Hartig. Abgerufen am 11. Februar 2016.