Containerterminal

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Containerterminal (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, m[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2

Plural

Nominativ der Containerterminal das Containerterminal

die Containerterminals

Genitiv des Containerterminals des Containerterminals

der Containerterminals

Dativ dem Containerterminal dem Containerterminal

den Containerterminals

Akkusativ den Containerterminal das Containerterminal

die Containerterminals

[1] ein Containerterminal

Worttrennung:

Con·tai·ner·ter·mi·nal, Plural: Con·tai·ner·ter·mi·nals

Aussprache:

IPA: [kɔnˈteːnɐˌtœːɐ̯minl̩], [kɔnˈtɛɪ̯nɐˌtœːɐ̯minl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Containerterminal (Info)

Bedeutungen:

[1] Verkehr: Anlage für den Umschlag von Containern zwischen den verschiedenen Verkehrsträgern

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Container und Terminal

Oberbegriffe:

[1] Verladeanlage

Unterbegriffe:

[1] Containerhafen

Beispiele:

[1] Für den Ausbau des Containerterminals musste ein Waldstück gerodet werden.
[1] „Acht bis neun Frachttage - so viel würden die Chinesen einsparen, wenn sie ihre Exportwaren nicht mehr über die Nordseehäfen, sondern über ihr Containerterminal in Piräus nach Zentraleuropa bringen könnten.“[1]
[1] „Die Karawanenstraßen des 21. Jahrhunderts werden aus allen Richtungen Afrikas an den Containerterminal Bagamoyos führen, mit unvorhersehbaren Auswirkungen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Containerterminal
[1] Duden online „Containerterminal
[1] canoonet „Containerterminal
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalContainerterminal
[1] The Free Dictionary „Containerterminal

Quellen:

  1. Bahn: China will "neue Seidenstraße" bauen. Abgerufen am 22. Juni 2018.
  2. Wolf-Ulrich Cropp: Wie ich die Prinzessin von Sansibar suchte und dabei mal kurz am Kilimandscharo vorbeikam. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2016, ISBN 978-3-7701-8280-0, Seite 104.