Coming-out

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Coming-out (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Coming-out

die Coming-outs

Genitiv des Coming-out
des Coming-outs

der Coming-outs

Dativ dem Coming-out

den Coming-outs

Akkusativ das Coming-out

die Coming-outs

Alternative Schreibweisen:
Comingout

Worttrennung:
Co·ming-out, Plural: Co·ming-outs

Aussprache:
IPA: [ˌkamɪŋˈʔaʊ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Coming-out (Info)

Bedeutungen:
[1] öffentliches Bekenntnis zu etwas, insbesondere zur eigenen Homosexualität

Beispiele:
[1] „Relativ neu ist auch, dass von allen Betroffenen, und wer wäre das nicht, ein öffentliches Coming-out, wenn nicht gefordert, so doch erwartet wird.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Coming-out
[1] canoonet „Coming-out
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonComingout“, Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonComing-out
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0

Quellen:

  1. Hans Magnus Enzensberger: Muss Sex sein, und wenn ja, wie? In: DER SPIEGEL 4, 2012, Seite 116-117, Zitat Seite 116.