Cartesianismus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Cartesianismus (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Worttrennung:

Car·te·si·a·nis·mus, kein Plural

Aussprache:

IPA: [kaʁtezi̯aˈnɪsmʊs]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪsmʊs

Bedeutungen:

[1] Philosophie: die Lehre René Descartes in der Form, wie sie in Frankreich, Deutschland, den Niederlanden und Italien geschichtlich wirksam geworden ist

Wortbildungen:

cartesianisch

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Kartesianismus.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Cartesianismus
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalCartesianismus
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Cartesianismus
[1] Brockhaus-Enzyklopädie in vierundzwanzig Bänden. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Vierter Band: BRO–COS, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1987, ISBN 3-7653-1104-9, DNB 871139790, Seite 347, Artikel „Cartesianismus, Kartesianismus“
[1] Joachim Ritter, Karlfried Gründer, Gottfried Gabriel (Herausgeber): Historisches Wörterbuch der Philosophie. Unter Mitwirkung von mehr als 1500 Fachgelehrten. 1. Auflage. Schwabe, Basel 1971-2007, ISBN 978-7-7965-0115-9, Band 1, Spalte 969 f., Artikel „Cartesianismus“