Calypso

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Calypso (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Calypso

die Calypsos

Genitiv des Calypsos
des Calypso

der Calypsos

Dativ dem Calypso

den Calypsos

Akkusativ den Calypso

die Calypsos

Worttrennung:

Ca·lyp·so, Plural: Ca·lyp·sos

Aussprache:

IPA: [kaˈlɪpso]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Calypso (Info)

Bedeutungen:

[1] Musik: afro-karibischer Tanz- und Musikstil
[2] Musik: Tanz im Rumba-Rhythmus, der in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts in Mode war

Oberbegriffe:

[1, 2] Tanz, Musik

Beispiele:

[1] Der Calypso stammt aus der Karibik.
[2] Wir tanzten Calypso bis spät in die Nacht.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Calypso (Musik)
[1, 2] Duden online „Calypso
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Calypso
[*] canoonet „Calypso
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalCalypso
[1, 2] The Free Dictionary „Calypso

Calypso (International)[Bearbeiten]

Eigenname[Bearbeiten]

Worttrennung:

Ca·lyp·so

Aussprache:

IPA: [kaˈlɪpso]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] botanisch-taxonomisch: monotypische Gattung aus der Familie der Orchidaceae

Abkürzungen:

[1] C.

Oberbegriffe:

[1] Orchidaceae

Beispiele:

[1] Die Gattung Calypso wird nur durch die Art Calypso bulbosa vertreten.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Norne (Orchideen)

Calypsō (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Eigenname[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ Calypsō
Genitiv Calypsūs
Dativ Calypsō
Akkusativ Calypsō
Vokativ Calypsō
Ablativ Calypsō
Kasus Singular Plural
Nominativ Calypsō
Genitiv Calypsōnis
Dativ Calypsōnī
Akkusativ Calypsōnem
Vokativ Calypsō
Ablativ Calypsōne

Anmerkung zur Deklination:

  • Der Akkusativ ist auch Calypsūn oder Calypsōn.
  • Der Dativ Calypsōnī und der Ablativ Calypsōne sind möglicherweise unbelegt.

Worttrennung:

Ca·lyp·so, Genitiv:

Bedeutungen:

[1] Kalypso

Herkunft:

von griechisch Καλυψώ

Beispiele:

[1] „apud nympham Atlantis filiam Calypsonem“ (Andr. poet. 13)[1]
[1] an (An) grave sex annis pulchram fovisse Calypso (Calypson)
aequoreaeque fuit concubuisse deae? (Ovid, Epistulae ex Ponto IV, 10, 13)[2][3][4]
[1] hic legimus Circen Atlantiademque Calypson (Calypsun)
grandia Dulichii vasa petisse viri. (Priapea 68 oder 69 (je nach Zählung))[5][6][7]
Hier lesen wir, daß Kirke und die Atlantiadin (= Atlas' Nachkommin) Kalypso
das große Schamglied des dulichischen Mannes (= Ulixes, Odysseus) begehrten.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Lateinischer Wikipedia-Artikel „Calypso
[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „Calypso“ (Zeno.org)
[1] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „Calypso

Quellen:

  1. Jürgen Blänsdorf (Herausgeber): Fragmenta poetarum Latinorum epicorum et lyricorum. Praeter Enni Annales et Ciceronis Germanicique Aratea. 4. vermehrte Auflage. De Gruyter, Berlin, New York 2011, ISBN 978-3-11-020915-0, Seite 25.
  2. Publius Ovidius Naso, übertragen von Wilhelm Willige: Briefe aus der Verbannung: Tristia · Epistulae ex Ponto. Lateinisch und deutsch. 5., überarbeitete Auflage. Artemis & Winkler, 2011, S.518
  3. Matthew McGowan: Ovid in Exile: Power and Poetic Redress in the Tristia and Epistulae ex Ponto. 2009, S.185
  4. THE LATIN LIBRARY: P. OVIDI NASIONIS EPISTVLAE EX PONTO: LIBER QVARTVS
  5. THE LATIN LIBRARY: CARMINA PRIAPEA
  6. www.sacred-texts.com: 69. What then? Had Trojan yard Taenerian dame and her Cunnus
  7. J. N. Adams: The Latin Sexual Vocabulary. Duckworth, 1982, S.42: „hic legimus Circen Atlantiademque Calypsun / grandia Dulichii uasa petisse uiri“