CO₂-Gehalt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

CO₂-Gehalt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der CO₂-Gehalt die CO₂-Gehalte
Genitiv des CO₂-Gehaltes
des CO₂-Gehalts
der CO₂-Gehalte
Dativ dem CO₂-Gehalt
dem CO₂-Gehalte
den CO₂-Gehalten
Akkusativ den CO₂-Gehalt die CO₂-Gehalte
[1] Seit Beginn der Messung des CO₂-Gehalts der Atmosphäre steigt diese jedes Jahr an: Von 317 ppm im Jahr 1958 auf 417 ppm im Jahr 2022.

Worttrennung:

CO₂-Ge·halt, Plural: CO₂-Ge·hal·te

Aussprache:

IPA: [t͡seːoˈt͡svaɪ̯ɡəˌhalt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild CO₂-Gehalt (Info)

Bedeutungen:

[1] Menge an Kohlendioxid (= CO₂) in einem Gasgemisch (beispielsweise der Luft, in Abgasen) oder einer Flüssigkeit (beispielsweise in Meerwasser oder Blut)

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus der Abkürzung CO₂, dem Bindestrich - und dem Substantiv Gehalt

Synonyme:

[1] CO₂-Konzentration, Kohlendioxidgehalt

Sinnverwandte Wörter:

[1] CO₂-Menge

Oberbegriffe:

[1] Gehalt

Beispiele:

[1] Wenn der CO₂-Gehalt im Klassenraum im Verlauf der Schulstunde ansteigt, werden die Kinder unkonzentriert.
[1] „Im Verlauf der Erdgeschichte schwankte der atmosphärische CO₂-Gehalt erheblich und war häufig an einer Reihe gravierender Klimawandel-Ereignisse direkt beteiligt.“[1]
[1] [2013:] „Nach Angaben der US-Behörde für Wetter- und Ozeanografiebehörde NOAA wurde erstmals ein durchschnittlicher Tagesspitzenwert von über 400 ppm gemessen. Einen solch hohen CO₂-Gehalt in der Atmosphäre gab es nach Annahme der Wissenschaftler zuletzt vor mehr als zehn Millionen Jahren“ […].[2]
[1] „Im Frühjahr erreicht der CO₂-Gehalt in der Atmosphäre der Erde ein Maximum. Dieses Jahr wird er über 420 ppm liegen und damit so hoch sein wie nie seit CO₂ gemessen wird.“[3]
[1] „Klimaexperten machen den ansteigenden CO₂-Gehalt in der Atmosphäre für die Erderwärmung verantwortlich.“[4]
[1] „Die Erderwärmung auf zwei Grad gegenüber vorindustriellem Niveau zu begrenzen und hierfür den CO₂-Gehalt in der Atmosphäre zu reduzieren, hatte man 2015 in Paris beschlossen.“[5]
[1] „Tatsächlich nimmt der Sauerstoffgehalt der Atmosphäre jährlich um rund 20 Milliarden Tonnen ab. Grund dafür ist hauptsächlich die Verbrennung fossiler Energieträger, denn auch sie verbraucht Sauerstoff. Dass der Sauerstoffgehalt sinkt, während der CO₂-Gehalt der Atmosphäre parallel wächst, ist einmal mehr ein Beleg dafür, dass der hohe Ausstoß von Klimagasen nicht etwa aus natürlichen Quellen wie Ozeanen oder Vulkanen stammt.“[6]
[1] „Eine Stichprobenluftmessung in einer Chorprobe zeigt: 16 Personen singen in einem Raum mit automatischer Lüftung, der CO₂-Gehalt bleibt unter 1000 ppm.“[7]
[1] [Die Gattung Capnocytophaga:] „Sie sind capnophil ("kohlendioxid-liebend"), für das Wachstum in Luft (also aerobes Wachstum) benötigen sie einen CO₂-Gehalt von 5 %.“[8]
[1] „Um den CO₂-Bedarf der Pflanzen zu decken, werden die Gase aus einer Erdölraffinerie umgeleitet - damit wird der CO₂-Gehalt in der Luft verdoppelt.“[9]
[1] „Außerdem lässt der steigende CO₂-Gehalt der Luft die Pflanzen besser wachsen - schließlich ist CO2 das Atemgas der Pflanzenwelt.“[10]
[1] „Das Smartphone ermöglicht einen effizienten Einsatz von Ressourcen. Eine App überwacht Temperatur, CO₂-Gehalt, Luftfeuchtigkeit.“[11]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Verb: der CO₂-Gehalt schwankt / sinkt / steigt
[1] mit Verb: den CO₂-Gehalt absenken / reduzieren / senken / vermindern
[1] mit Verb: den CO₂-Gehalt anheben / steigern / verdoppeln / verdreifachen / vervierfachen
[1] mit Adjektiv: gestiegener / gesunkener / schwankender / sinkender / steigender CO₂-Gehalt

Übersetzungen[Bearbeiten]

 [1Menge an Kohlendioxid (= CO₂) in einem Gasgemisch oder einer Flüssigkeit
Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache – Korpusbelege (public) „CO₂-Gehalt

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Kohlenstoffdioxid in der Erdatmosphäre“ (Stabilversion)
  2. Irene Quaile: Riskanter Meilenstein: CO₂ erreicht Spitzenwert. In: Deutsche Welle. 13. Mai 2013 (URL, abgerufen am 22. Mai 2022).
  3. Christoph Siegrist: Alle Jahre wieder - CO₂-Rekord im Frühling. In: Schweizer Radio und Fernsehen. 26. April 2022 (URL, abgerufen am 22. Mai 2022).
  4. Sabrina Pabst: EU-Umweltminister vertagen Streit um CO₂-Normen. In: Deutsche Welle. 14. Oktober 2013 (URL, abgerufen am 22. Mai 2022).
  5. Anna Carthaus: Klimagas – Mit CO₂ Geld verdienen?. In: Deutsche Welle. 17. November 2019 (URL, abgerufen am 22. Mai 2022).
  6. Stefan Rahmstorf: Klimakrise – Droht der Menschheit Atemnot?. In: Spiegel Online. 15. April 2021, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 22. Mai 2022).
  7. Mirjam Fuchs: CO₂-Messgeräte - Lüften – die häufig vergessene Massnahme im Kampf gegen Corona. In: Schweizer Radio und Fernsehen. 28. September 2021 (URL, abgerufen am 22. Mai 2022).
  8. Wikipedia-Artikel „Capnocytophaga“ (Stabilversion)
  9. John Laurenson: Neue Landwirtschaft: Hat die Zukunft in den Niederlanden schon begonnen?. In: Deutsche Welle. 23. Januar 2019 (URL, abgerufen am 22. Mai 2022).
  10. Frank Grotelüschen: Großfeuer mit Heizeffekt. In: Deutsche Welle. 11. Januar 2013 (URL, abgerufen am 22. Mai 2022).
  11. Sophie Schimansky: Alternative Landwirtschaft – Die Stadt-Farm im Big Apple. In: Deutsche Welle. 13. August 2017 (URL, abgerufen am 22. Mai 2022).