CIA-Leute

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

CIA-Leute (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ

die CIA-Leute

Genitiv

der CIA-Leute

Dativ

den CIA-Leuten

Akkusativ

die CIA-Leute

Worttrennung:
kein Singular, Plural: CIA-Leu·te

Aussprache:
IPA: [siːaɪ̯ˈɛɪ̯ˌlɔɪ̯tə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild CIA-Leute (Info)

Bedeutungen:
[1] Männer und/oder Frauen vom CIA

Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus der Abkürzung CIA und dem Substantiv Leute

Beispiele:
[1] „Die CIA stritt jede Beteiligung ab, die CIA-Leute in Leopoldville hatten angeblich nichts vom bevorstehenden Transport von [Patrice] Lumumba nach Elisabethville gewusst.“[1]
[1] „Er sagte, er habe John McCone aufgesucht, der gesagt habe: ›Es ist schrecklich, die CIA-Leute sind einfach eiskalt. Für die ist jeder nur eine Nummer. Er ist Spion X-15.‹ “[2]
[1] „Dieser Absicht kam entgegen, daß die erfahrenen CIA-Leute nicht so sehr nach Ergebnissen drängten, als vielmehr darauf, einen wirklich guten und organischen Aufbau durchzuführen.“[3]
[1] „[Manuel] Cardona, [José Miró] Ray und die Mitglieder der Front hielten geheime Besprechungen mit den CIA-Leuten ab, die immer nur mit Decknamen auftraten.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1]

Quellen:

  1. Walter Leimgruber: Kalter Krieg um Afrika. Die amerikanische Afrikapolitik unter Präsident Kennedy 1961–1963. Franz Steiner Verlag, Stuttgart 1990, ISBN 978-3515056717, Seite 71
  2. Jacqueline Kennedy: Gespräche über ein Leben mit John F. Kennedy. Interviews mit Arthur M. Schlesinger, Jr., 1964. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2011, ISBN 978-3455850116, Seite 206
  3. Reinhard Gehlen: Der Dienst. Erinnerungen 1942–1971. Droemer-Knaur, München, Zürich 1973, ISBN 978-3426003008, Seite 136 (Taschenbuchausgabe)
  4. Hans Magnus Enzensberger: Das Verhör von Habana. Suhrkamp, Frankfurt/M. 1970, Seite 242