CB-Funk

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

CB-Funk (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der CB-Funk

Genitiv des CB-Funks
des CB-Funkes

Dativ dem CB-Funk
dem CB-Funke

Akkusativ den CB-Funk

Worttrennung:

CB-Funk, kein Plural

Aussprache:

IPA: [t͡seːˈbeːˌfʊŋk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild CB-Funk (Info)
Reime: -eːfʊŋk

Bedeutungen:

[1] Nachrichtentechnik: genehmigungsfreier Sprechfunk, der von jedermann ohne besondere Funklizenz betrieben werden kann

Herkunft:

Wortverbindung aus „CB“ für englisch „Citizen band“, deutsch etwa „Jedermann-Funk“[1]

Beispiele:

[1] „CB-Funk im Auto ist das Autotelefon, das vom Fernmeldeamt betrieben wird.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „CB-Funk
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „CB-Funk
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalCB-Funk
[1] The Free Dictionary „CB-Funk
[1] Duden online „CB-Funk
[1] Brockhaus-Enzyklopädie in vierundzwanzig Bänden. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Vierter Band: BRO–COS, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1987, ISBN 3-7653-1104-9, DNB 871139790, Seite 374, Artikel „CB-Funk“

Quellen:

  1. nach: Brockhaus-Enzyklopädie in vierundzwanzig Bänden. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Vierter Band: BRO–COS, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1987, ISBN 3-7653-1104-9, DNB 871139790, Seite 374, Artikel „CB-Funk“
  2. Brockhaus-Enzyklopädie in vierundzwanzig Bänden. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Vierter Band: BRO–COS, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1987, ISBN 3-7653-1104-9, DNB 871139790, Seite 374, Artikel „CB-Funk“