Butterpilz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Butterpilz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Butterpilz

die Butterpilze

Genitiv des Butterpilzes

der Butterpilze

Dativ dem Butterpilz

den Butterpilzen

Akkusativ den Butterpilz

die Butterpilze

[1] Butterpilze

Worttrennung:

But·ter·pilz Plural: But·ter·pil·ze

Aussprache:

IPA: [ˈbʊtɐˌpɪlt͡s]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Butterpilz (Info)

Bedeutungen:

[1] essbarer Pilz mit braunem Hut, dessen Unterseite gelb ist

Synonyme:

[1] Butterröhrling; wissenschaftlich: Suillus luteus

Oberbegriffe:

[1] Röhrenpilz, Pilz
[1] Speisepilz

Beispiele:

[1] Der Butterpilz ist jung halbkugelig, dann polsterförmig mit leichtem Buckel und später ausgebreitet.[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Butterpilz
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Butterpilz
[1] canoonet „Butterpilz
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalButterpilz
[1] wissen.de – Wörterbuch „Butterpilz
[1] wissen.de – Lexikon „Butterpilz
[1] Duden online „Butterpilz
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 348.
[1] Helmut Grünert, Renate Grünert; Gunter Steinbach (Herausgeber): Pilze. Mosaik Verlag, München 1984, ISBN 3-570-01162-3, DNB 840525206 (21. Teil der Reihe „Steinbachs Naturführer“), Seite 220, Artikel „Butterpilz“
[1] Verzeichnis:Pilze

Quellen:

  1. nach: Helmut Grünert, Renate Grünert; Gunter Steinbach (Herausgeber): Pilze. Mosaik Verlag, München 1984, ISBN 3-570-01162-3, DNB 840525206 (21. Teil der Reihe „Steinbachs Naturführer“), Seite 220, Artikel „Butterpilz“