Buschwerk

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Buschwerk (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Buschwerk

die Buschwerke

Genitiv des Buschwerks
des Buschwerkes

der Buschwerke

Dativ dem Buschwerk
dem Buschwerke

den Buschwerken

Akkusativ das Buschwerk

die Buschwerke

Worttrennung:

Busch·werk, Plural: Busch·wer·ke

Aussprache:

IPA: [ˈbʊʃˌvɛʁk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Buschwerk (Info)

Bedeutungen:

[1] Dickicht, gebildet aus Büschen

Herkunft:

Ableitung zu Busch mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem, speziell: Suffixoid) -werk

Synonyme:

[1] Gesträuch, Strauchwerk

Sinnverwandte Wörter:

[1] Gebüsch

Beispiele:

[1] „Er starrte auf einige Erhebungen am Eingang des Passes und durchforschte das Buschwerk zu ihren Füßen.“[1]
[1] „Im silberfarbenen Halbschatten des Buschwerks ließ er sie nicht aus den Augen.“[2]
[1] „Das Buschwerk vor ihnen war sehr dicht, der Boden trocken.“[3]
[1] „Gegen Mittag rasteten wir im Schatten von Buschwerk.“[4]
[1] „Dann rennen fast alle Frauen ins Moor hinaus, um sich irgendwo im Buschwerk zu verstecken.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Buschwerk
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Buschwerk
[*] canoonet „Buschwerk
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Buschwerk
[*] The Free Dictionary „Buschwerk
[1] Duden online „Buschwerk
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBuschwerk

Quellen:

  1. Norman Mailer: Die Nackten und die Toten. Deutscher Bücherbund, Stuttgart/Hamburg ohne Jahr, Seite 497.
  2. François Garde: Was mit dem weißen Wilden geschah. Roman. Beck, München 2014, ISBN 978-3-406-66304-8, Seite 158. Französisches Original „Ce qu'il advint du sauvage blanc“ 2012. weißen Wilden im Titel kursiv.
  3. Ernest Hemingway: Schnee auf dem Kilimandscharo. Storys. Rowohlt, Reinbek 2015, Zitat Seite 218. Englische Originalausgabe Scribner, New York 1961.
  4. Wolf-Ulrich Cropp: Wie ich die Prinzessin von Sansibar suchte und dabei mal kurz am Kilimandscharo vorbeikam. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2016, ISBN 978-3-7701-8280-0, Seite 44.
  5. Christian Graf von Krockow: Die Stunde der Frauen. Bericht aus Pommern 1944 bis 1947. Nach einer Erzählung von Libussa Fritz-Krockow. 11. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart/München 2000, ISBN 3-421-06396-6, Seite 76. Erstauflage 1988.