Bundestagsnetzwerk

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bundestagsnetzwerk (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Bundestagsnetzwerk

Genitiv des Bundestagsnetzwerks
des Bundestagsnetzwerkes

Dativ dem Bundestagsnetzwerk

Akkusativ das Bundestagsnetzwerk

Worttrennung:

Bun·des·tags·netz·werk, kein Plural

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bundestagsnetzwerk (Info)

Bedeutungen:

[1] Gesamtheit der zum Datenaustausch verbundenen Server und Computer, die von den Mitarbeitern des deutschen Bundestages genutzt werden

Herkunft:

Determinativkompositum aus Bundestag und Netzwerk mit dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Parlacom

Oberbegriffe:

[1] Netzwerk

Beispiele:

[1] „Sollte das Bundestagsnetzwerk tatsächlich komplett neu aufgebaut werden, könnte das mehrere Wochen dauern und mehrere Millionen Euro kosten.“[1]
[1] „Dadurch hätten die Angreifer umfassenden Zugriff auf das Bundestagsnetzwerk und sollen sich mittlerweile Administratoren-Rechte verschafft haben.“[2]
[1] „Die russische Hackergruppe Sofacy soll seit 2006 aktiv und darauf spezialisiert sein, vertrauliche Informationen zu stehlen. Es mehren sich die Hinweise, dass sie auch für den Angriff auf das Bundestagsnetzwerk verantwortlich ist.“[3]
[1] „Derzeit könne nicht ausgeschlossen werden, dass aus dem Bundestagsnetzwerk noch immer unbemerkt Daten abfließen, hatte der Rechercheverbund unter Berufung auf beteiligte Spezialisten berichtet.“[4]
[1] „Bis Freitagnachmittag wurde der Trojaner dem Bericht zufolge auf 15 Computern festgestellt, die an das Bundestagsnetzwerk angeschlossen sind.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1]

Quellen:

  1. Computernetzwerk des Bundestags nicht mehr zu retten. In: Zeit Online. 10. Juni 2015, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 14. August 2015).
  2. Ingo Pakalski: Bundestag benötigt angeblich neues Computer-Netzwerk. In: Online-Portal golem.de. 10. Juni 2015 (URL, abgerufen am 14. August 2015).
  3. Spur führt zu russischer Hackergruppe. In: sueddeutsche.de. 19. Juni 2015, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 14. August 2015).
  4. Cordula Eubel u.a.: Norbert Lammert: Gefahr ist nicht vorbei. In: Der Tagesspiegel Online. 11. Juni 2015 (URL, abgerufen am 14. August 2015).
  5. Abgeordnete erhielten falsche Merkel-Mails. In: n-tv. 14. Juni 2015, abgerufen am 14. August 2015.