Buchgeld

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Buchgeld (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Buchgeld
Genitiv des Buchgelds
des Buchgeldes
Dativ dem Buchgeld
dem Buchgelde
Akkusativ das Buchgeld

Worttrennung:

Buch·geld, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈbuːχɡɛlt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Buchgeld (Info)

Bedeutungen:

[1] Geld, über das nur virtuell in Büchern oder mit Hilfe der EDV buchgeführt wird, nicht zu verwechseln mit Papiergeld
[2] Anspruch auf die Auszahlung von Bargeld aufgrund eines bestehenden Guthabens oder eines eingeräumten Kredites bei einer Geschäftsbank

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven (Konten-)Buch und Geld

Synonyme:

[1, 2] Giralgeld

Gegenwörter:

[1] Bargeld, Münzgeld, Papiergeld

Oberbegriffe:

[1] Geld
[2] Geldersatzmittel

Beispiele:

[1] Eine Bank kann das Buchgeld ihrer Kunden durch kluge Kreditvergaben gewinnbringend einsetzen.
[2] Die Bank konnte den massenhaften Forderungen ihrer Kunden, ihnen ihr Buchgeld in bar auszuzahlen, nicht mehr nachkommen.

Wortbildungen:

[1] Buchgeldschöpfung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Buchgeld
[*] canoo.net „Buchgeld
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBuchgeld
[2] Duden online „Buchgeld