Buchdruckerei

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Buchdruckerei (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Buchdruckerei

die Buchdruckereien

Genitiv der Buchdruckerei

der Buchdruckereien

Dativ der Buchdruckerei

den Buchdruckereien

Akkusativ die Buchdruckerei

die Buchdruckereien

Worttrennung:

Buch·dru·cke·rei, Plural: Buch·dru·cke·rei·en

Aussprache:

IPA: [ˌbuːxdʁʊkəˈʁaɪ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Buchdruckerei (Info)
Reime: -aɪ̯

Bedeutungen:

[1] Betrieb, der mit dem Verfahren des Buchdrucks Druckwerke herstellt

Herkunft:

Ableitung von Buchdrucker mit dem Ableitungsmorphem -ei

Oberbegriffe:

[1] Druckerei

Beispiele:

[1] „Gerhard bleibt seinem Arbeitsplatz in der Buchdruckerei treu, bis diese geschlossen wird.“[1]
[1] „Es beginnt aber im eigentlichen Sinne 1829, als Friedrich Nies eine Buchdruckerei gründete, der er 1830 eine Gießerei anfügte.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Buchdruckerei
[*] canoonet „Buchdruckerei
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBuchdruckerei
[*] The Free Dictionary „Buchdruckerei
[1] Duden online „Buchdruckerei

Quellen:

  1. Sonya Winterberg: Wir sind die Wolfskinder. Verlassen in Ostpreußen. Piper, München/Zürich 2014, ISBN 978-3-492-30264-7, Seite 205.
  2. Yvonne Schwemer-Scheddin: Buchkultur in Leipzig: Die Offizin Haag-Drugulin. In: Konturen. Magazin für Sprache, Literatur und Landschaft. Nummer Heft 2, 1993, Seite 19-26, Zitat Seite 21.