Brite

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brite (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Brite die Briten
Genitiv des Briten der Briten
Dativ dem Briten den Briten
Akkusativ den Briten die Briten

Worttrennung:

Bri·te, Plural: Bri·ten

Aussprache:

IPA: [ˈbʀɪtə], [ˈbʀiːtə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Brite (Info), Lautsprecherbild Brite (Info)
Reime: -iːtə

Bedeutungen:

[1] Staatsbürger von Großbritannien

Herkunft:

Ableitung von der Wurzel brit- von Britannien/Großbritannien mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -e

Weibliche Wortformen:

[1] Britin

Unterbegriffe:

[1] Engländer, Schotte, Waliser

Beispiele:

[1] „Die Briten flogen massive Luftangriffe, vor allem an Ruhr und Rhein…“[1]
[1] „In den Kriegen der Briten gegen die Niederlande, dann immer wieder gegen Frankreich, ging es natürlich auch um Nordamerika, aber vorrangig stets um die Karibik.“[2]
[1] „Die Strategie der Kolonialherren geht auf; im Oktober 1956 nehmen die Briten den wichtigsten Anführer der Rebellen fest.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Brite
[*] canoo.net „Brite
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBrite
[1] The Free Dictionary „Brite
[*] Duden online „Brite
[1] siehe auch: Verzeichnis:Deutsch/Großbritannien

Quellen:

  1. Jonathan Littell: Die Wohlgesinnten. Berliner Taschenbuch Verlag, Berlin 2009 (französisches Original 2006), ISBN 978-3-8333-0628-0, Seite 264.
  2. Sebastian Borger: Weißes Gold. In: SPIEGEL GESCHICHTE. Nummer Heft 1, 2016, Seite 36-38, Zitat Seite 38.
  3. Jochen Pioch: Aufstand der Geisterkrieger. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 136-139, Zitat Seite 139.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: breit, briet, reibt, riebt, trieb, Trieb