Brauchwasser

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Brauchwasser (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Brauchwasser

Genitiv des Brauchwassers

Dativ dem Brauchwasser

Akkusativ das Brauchwasser

Worttrennung:

Brauch·was·ser, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈbʁaʊ̯xˌvasɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Brauchwasser (Info)

Bedeutungen:

[1] Wasser für industrielle, technische und landwirtschaftliche Zwecke

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs brauchen und dem Substantiv Wasser

Synonyme:

[1] Betriebswasser, Nutzwasser

Gegenwörter:

[1] Trinkwasser

Oberbegriffe:

[1] Wasser

Unterbegriffe:

[1] Anmachwasser, Löschwasser, Kühlwasser, Prozesswasser, Speisewasser, Spülwasser

Beispiele:

[1] „Nach einer weiteren Membranfiltration sei das Wasser dann wieder so sauber, daß es dem Pekinger Kreislauf als Brauchwasser, etwa zum Waschen, erneut zugeführt werden könne, sagte Ernst.“[1]
[1] „Brauchwasser gewinnt man aus Regen- oder Flusswasser beziehungsweise durch die Aufbereitung von Grauwasser.“[2]
[1] „Als Brauchwasser bezeichnet man Wasser welches nicht als Trinkwasser benutzt werden kann aber als Toilettenspülung und zum Rasensprengen gut geeignet ist.“[3]

Wortbildungen:

[1] Brauchwasseranlage, Brauchwassernutzung, Brauchwassersystem

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Brauchwasser
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Brauchwasser
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBrauchwasser
[1] The Free Dictionary „Brauchwasser
[1] Duden online „Brauchwasser

Quellen:

  1. TU-Forscher entwickeln Abwasser-Plan für Olympiastadt Peking. In: Die Welt, 24. Januar 2005. Abgerufen am 26. September 2012.
  2. Was ist Brauchwasser? brauchwasseranlage.de, abgerufen am 7. Oktober 2014
  3. Brauchwasser lexikon.wasser.de, abgerufen am 7. Oktober 2014

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Brauwasser