Bratengeruch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bratengeruch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Bratengeruch

die Bratengerüche

Genitiv des Bratengeruchs
des Bratengeruches

der Bratengerüche

Dativ dem Bratengeruch

den Bratengerüchen

Akkusativ den Bratengeruch

die Bratengerüche

Worttrennung:

Bra·ten·ge·ruch, Plural: Bra·ten·ge·rü·che

Aussprache:

IPA: [ˈbʁaːtn̩ɡəˌʁʊx], [ˈbʁaːtn̩ɡəˌʁuːx]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bratengeruch (Info)

Bedeutungen:

[1] prägnanter, wahrnehmbarer Geruch nach einem gebackenen Stück Fleisch an sich selbst, in der Umgebung oder direkt am Braten; durch das Geruchsorgan wahrgenommene Ausdünstung

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Braten und Geruch

Sinnverwandte Wörter:

[1] Bratfettgeruch, Bratgeruch

Beispiele:

[1] Den markanten Brantengeruch von einer Gans, einem Hähnchen oder einem gefüllten Rollbraten, kann der Geruchssinn sehr wohl unterscheiden und sofort einem Geruchsbild zuordnen.
[1] „Die Weihnachtsgans steht auf dem Tisch, der Bratengeruch riecht im gesamten Haus ganz frisch.“[1]
[1] „Wie die Studie zeigt, sind 36 Prozent der Bewohner vom Bratengeruch aus der Wohnung des Nachbarn genervt.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Artikel „Bratengeruch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bratengeruch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBratengeruch
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Bratengeruch

Quellen:

  1. Tannenduft und Bratengeruch www.weihnachtsdichter.de, abgerufen am 11. Februar 2014
  2. Urin und Tschick: Darüber beschweren sich Nachbarn. In: Heute Online. 12. Dezember 2013 (URL, abgerufen am 7. März 2018).