Borkum

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Borkum (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Borkum
Genitiv (des Borkum)
(des Borkums)

Borkums
Dativ (dem) Borkum
Akkusativ (das) Borkum
[1] Karte von Borkum
[1] Strand mit Badekarren auf Borkum

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Borkum“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Bor·kum, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈbɔʁkʊm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Borkum (Info)

Bedeutungen:

[1] Insel in der Nordsee, größte der Ostfriesischen Inseln

Herkunft:

Plinius der Ältere erwähnt die Insel erstmals als „Burchana fabaria“ (die „Bohneninsel“), später hieß die Insel Burchana, dann Byrchanisa, 1227 dann Borkna , 1398 dann Borkyn und 1462/1527 schließlich Borckum[1]

Oberbegriffe:

Ostfriesische Insel

Beispiele:

[1] Wir fahren nach Borkum in Urlaub.
[1] Borkum liegt in der Nordsee.
[1] Das Lagerfeuer auf Borkum erlosch erst am frühen Morgen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] in Borkum anlegen, auf Borkum arbeiten, sich auf Borkum aufhalten, auf Borkum aufwachsen, Borkum besuchen, nach Borkum übersetzen, über Borkum fahren, nach Borkum kommen, auf Borkum leben, nach Borkum reisen, von Borkum stammen, auf Borkum verweilen, auf Borkum wohnen, nach Borkum zurückkehren, von Borkum sein, bei, in der Nähe von, vor/hinter Borkum liegen
[1] Insel Borkum, Borkum West II, Borkum Riffgrund, Borkum Riffgrund West

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Borkum
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBorkum
[1] Wikivoyage-Eintrag „Borkum
[1] Lage von „Borkum“ auf opentopomap.org (Mitte des Browserfensters)

Quellen:

  1. borkum.de „Inselgeschichte