Blattfläche

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Blattfläche (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Blattfläche

die Blattflächen

Genitiv der Blattfläche

der Blattflächen

Dativ der Blattfläche

den Blattflächen

Akkusativ die Blattfläche

die Blattflächen

Worttrennung:

Blatt·flä·che Plural: Blatt·flä·chen

Aussprache:

IPA: [ˈblatˌflɛçə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Blattfläche (Info)

Bedeutungen:

[1] die Fläche eines natürlichen Blattes
[2] die Fläche eines Rotorblattes
[3] die Fläche von einem Blatt Papier

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Blatt und Fläche

Oberbegriffe:

[1–3] Fläche

Beispiele:

[1] „Da die meisten Blätter flach sind, versteht man unter der Blattfläche seine Oberfläche oder beide Seiten eines Blattes.“[1]
[1] „Frühere Forschungsarbeiten machten nämlich deutlich, dass die Photosyntheserate auf die Blattfläche bezogen tatsächlich höher ist als bei Talpflanzen, wenn beide demselben CO2-Partialdruck ausgesetzt werden.“[2]
[2] „Die Anzahl der Rotorblätter einer Windkraftanlage hat nur geringen Einfluß auf die mechanische Rotorleistung: Rotoren mit geringer Blattzahl drehen schneller und gleichen so ihren Nachteil der kleineren Blattfläche fast wieder aus.“[3]
[3] „Die mindere Wichtigkeit des Textes äußert sich in mehrfacher Hinsicht: Er beansprucht nur ein Fünftel der Blattfläche;“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Blattfläche

Quellen:

  1. Thomas M. Smith, Robert L. Smith: Ökologie. 6. Auflage. Pearson Studium, München 2009, ISBN 978-3-8273-7313-7, Seite 116
  2. Stephan Bader, Pierre Kunz: Klimarisiken - Herausforderung für die Schweiz. vdf Hochschulverlag AG, 1998, Seite 216
  3. Ulrich Büdenbender, ‎Wolff Heintschel von Heinegg, ‎Peter Rosin: Energierecht: Recht der Energieanlagen. Walter de Gruyter, Berlin 1999, ISBN 3-11-015770-5, Seite 779
  4. Michael Schilling: Bildpublizistik der frühen Neuzeit. Max Niemeyer, Tübingen 1990, ISBN 3-484-35029-6, Seite 54