Blattfarbstoff

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Blattfarbstoff (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Blattfarbstoff

die Blattfarbstoffe

Genitiv des Blattfarbstoffs
des Blattfarbstoffes

der Blattfarbstoffe

Dativ dem Blattfarbstoff
dem Blattfarbstoffe

den Blattfarbstoffen

Akkusativ den Blattfarbstoff

die Blattfarbstoffe

Worttrennung:

Blatt·farb·stoff, Plural: Blatt·farb·stof·fe

Aussprache:

IPA: [ˈblatˌfaʁpʃtɔf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Blattfarbstoff (Info)

Bedeutungen:

[1] der in Blättern vorkommende Farbstoff

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Blatt und Farbstoff

Oberbegriffe:

[1] Pflanzenfarbstoff

Unterbegriffe:

[1] Chlorophyll, Carotin, Anthocyan

Beispiele:

[1] „Dann werden die weißen Bereiche ohne grünen Blattfarbstoff mit versorgt, und das Gehölz wächst etwas langsamer als das ohne die hellen Flecken.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Blattfarbstoff
[1] Brockhaus’ Kleines Konversations-Lexikon (5. Auflage 1911) „Blattfarbstoffe
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Blattfarbstoffe“ (Wörterbuchnetz), „Blattfarbstoffe“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. Andreas Roloff: Bäume. Lexikon der praktischen Baumbiologie. 2. Auflage. Wiley-VCH, Weinheim 2010, ISBN 978-3-527-32358-6, Seite 124