Blattauge

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Blattauge (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Blattauge

die Blattaugen

Genitiv des Blattauges

der Blattaugen

Dativ dem Blattauge

den Blattaugen

Akkusativ das Blattauge

die Blattaugen

Worttrennung:

Blatt·au·ge, Plural: Blatt·au·gen

Aussprache:

IPA: [ˈblatˌaʊ̯ɡə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Blattauge (Info)

Bedeutungen:

[1] die Knospe an Gewächsen, aus welchen sich die Blätter entwickeln

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Blatt und Auge

Synonyme:

[1] Blattknospe

Gegenwörter:

[1] Blütenknospe

Oberbegriffe:

[1] Knospe

Beispiele:

[1] „Der Stiel ist kurz, 1 Zoll lang, dick, mit einem dicken, kurzen Absatz, an welchem gewöhnlich ein Blattauge sitzt; er steht in einer tiefen, schönen Höhlung.“[1]
[1] „Der Bouquetzweig besteht aus einem Sträußchen von 4—7 Blütenknospen mit einem Blattauge in der Mitte.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „Blattauge
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Blattauge
[1] Pierer’s Universal-Lexikon der Vergangenheit und Gegenwart. 4., umgearbeitete und stark vermehrte Auflage. 19 Bände. Altenburg 1857–1865 „Blattauge

Quellen:

  1. Johann Georg Dittrich: Systematisches Handbuch der Obstkunde, nebst Anleitung zur Obstbaumzucht. Friedrich Mauke, Jena 1837, Seite 106
  2. M. Lebl: Obstgärtnerei zum Erwerb und Hausbedarf. P. Parey, 1892, Seite 136