Blasebalg

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Blasebalg (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Blasebalg die Blasebälge
Genitiv des Blasebalgs
des Blasebalges
der Blasebälge
Dativ dem Blasebalg den Blasebälgen
Akkusativ den Blasebalg die Blasebälge

Worttrennung:

Bla·se·balg, Plural: Bla·se·bäl·ge

Aussprache:

IPA: [ˈblaːzəˌbalk], Plural: [ˈblaːzəˌbɛlɡə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] ein Gerät, um einen Luftzug zu erzeugen, um ein Feuer am Glimmen zu halten

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs blasen, Fugenelement -e und Balg

Oberbegriffe:

[1] Balg

Beispiele:

[1] Der Blasebalg in der Schmiede verschont die Lunge des Schmiedes.
[1] „Sofort verschwanden die zwei in einem Raum hinter der Orgel, und Michael sah, daß die Jungen zum Blasebalg gingen und ihn, einen Holzbalken tretend, aufzogen.“[1]
[1] „Mit Hilfe eines Blasebalges wurde dem Tier so viel Luft in den After gepumpt, bis er wie eine Boje auf den Wellen umherdümpelte.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Blasebalg
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Blasebalg
[1] canoo.net „Blasebalg
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBlasebalg

Quellen:

  1. Harry M. Deutsch: Das Lied der Loreley. Roman über ein 1500jähriges Mysterium bis in die Gegenwart. Eisbär-Verlag, Berlin 1998, ISBN 3-930057-47-6, Seite 405.
  2. E. W. Heine: Kaiser Wilhelms Wal. Geschichten aus der Weltgeschichte. C. Bertelsmann Verlag, München 2013, ISBN 978-3-570-10148-3, Seite 15.