Birk

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Birk (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Birk

die Birken

Genitiv der Birk

der Birken

Dativ der Birk

den Birken

Akkusativ die Birk

die Birken

Worttrennung:

Birk, Plural: Bir·ken

Aussprache:

IPA: [bɪʁk]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪʁk

Bedeutungen:

Beispiele:

[1] Die Birk muss gefällt werden.

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Birke.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Elsässisches Wörterbuch „2,87b,53
[1] Lothringisches Wörterbuch „1,45a,38

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Birk

die Birke

Genitiv des Birks
des Birkes

der Birke

Dativ dem Birk

den Birken

Akkusativ das Birk

die Birke

Worttrennung:

Birk, Plural: Bir·ke

Aussprache:

IPA: [ˈbɪʁk]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪʁk

Bedeutungen:

[1] Gerichtsbezirk eines Kirchspiels und Dorfes im Herzogtum Schleßwig, dem ein Birkvogt vorgesetzt war

Oberbegriffe:

[1] Bezirk, Gebiet

Beispiele:

[1] Verwaltungsmäßig unterstanden diese Gebiete dem dänischen Amt Ripen (Ribe): die Loharde, das Birk Møgeltønder, das Birk Ballum, das Birk Riber-huus sowie das Birk Westerland-Föhr und Amrum.[1]

Wortbildungen:

Birkschreiber, Birkvogt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Birk (Bezirk)
[1] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „Birk“.
[1] Deutsches Rechtswörterbuch „Birk
[1] Pierer’s Universal-Lexikon der Vergangenheit und Gegenwart. 4., umgearbeitete und stark vermehrte Auflage. 19 Bände. Altenburg 1857–1865 „Birk

Quellen:

Substantiv, m, Vorname[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (der) Birk die Birks
Genitiv (des Birk)
(des Birks)

Birks
der Birks
Dativ (dem) Birk den Birks
Akkusativ (den) Birk die Birks
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Worttrennung:

Birk, kein Plural

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:
Reime: -ɪʁk

Bedeutungen:

[1] männlicher Vorname

Herkunft:

skandinavische Kurzform von Burkhart

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

[1] Birk Meinhardt

Beispiele:

[1] Der kleine Birk schaut aus dem Fenster.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Birk (Vorname)
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBirk“ Vorname, Nachname
[1] wissen.de – Vornamenlexikon „Birk
[1] babynamespedia.com „Birk

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Birk
Genitiv (des Birk)
(des Birks)

Birks
Dativ (dem) Birk
Akkusativ (das) Birk

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Birk“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Birk, kein Plural

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:
Reime: -ɪʁk

Bedeutungen:

[1] Ortsteil von Emtmannsberg, D
[2] Ortsteil von Lohmar, D
[3] Ortsteil der Weißenstadt, D
[4] deutscher Ortsname eines Ortes in Siebenbürgen, RO

Oberbegriffe:

[1–4] Ort

Beispiele:

[1–4] In Birk gibt es keinen Getränkemarkt.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Birk