Bimsstein

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bimsstein (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Bimsstein

die Bimssteine

Genitiv des Bimssteines
des Bimssteins

der Bimssteine

Dativ dem Bimsstein
dem Bimssteine

den Bimssteinen

Akkusativ den Bimsstein

die Bimssteine

[1] Bimsstein dunkel und hell

Worttrennung:

Bims·stein, Plural: Bims·stei·ne

Aussprache:

IPA: [ˈbɪmsˌʃtaɪ̯n]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bimsstein (Info)

Bedeutungen:

[1] ohne Plural: hellgraues vulkanisches Gestein von einer schaumig-porösen, glasartigen Konsistenz
[2]
[a] ein aus dem unter [1] beschriebenen Gestein hergestellter Stein beziehungsweise Baustein
[b] ein Stück des unter [1] beschriebenen Gesteins, das zur Reinigung besonders der Hände aber auch zum Schleifen und Polieren benutzt wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Bims und Stein

Beispiele:

[1] Bimsstein ist vulkanischen Ursprungs.
[2a] „Bimssteine sind ein Baustoff mit sehr guter Dämmung.“[1]
[2a] Bimssteine weisen gute Wärmeisolierungseigenschaften auf.
[2a] „Der daraus gefertigte Bimsstein ist wegen seiner wärmedämmenden Fähigkeit und seines geringen Gewichts ein gefragter Baustoff.“[2]
[2b] Auf dem Waschbeckenrand lagen neben der Seife Nagelbürste und Bimsstein.

Wortbildungen:

[1] Bimssteinregen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–2b] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 308.
[1] Wikipedia-Artikel „Bimsstein
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion unter der Leitung von Günther Drosdowski (Herausgeber): Brockhaus-Enzyklopädie. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Band 26: Deutsches Wörterbuch I, A–GLUB, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1995, ISBN 3-7653-1126-X, DNB 943161819, „Bims“, dort auch „Bimsstein“, Seite 536
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Bimsstein
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bimsstein
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBimsstein
[*] canoonet „Bimsstein

Quellen:

  1. News und Trends.de Bimsstein
  2. Thorsten Korn: Goldgelb und steinreich: Fahrradexkursion durch das Maifeld-Pellenzer-Hügelland. In: Thomas Brühne, Stefan Harnischmacher (Herausgeber): Koblenz und sein Umland. Eine Auswahl geographischer Exkursionen. Bouvier, Bonn 2011, ISBN 978-3-416-03338-1, Seite 66-74, Zitat Seite 68f.