Bierbankpolitik

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bierbankpolitik (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Bierbankpolitik

Genitiv der Bierbankpolitik

Dativ der Bierbankpolitik

Akkusativ die Bierbankpolitik

Worttrennung:
Bier·bank·po·li·tik, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈbiːɐ̯baŋkpoliˌtiːk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bierbankpolitik (Info)

Bedeutungen:
[1] von Laien geführte Diskussion über Politik in geselliger Runde (zum Beispiel am Stammtisch)

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Bierbank und Politik

Synonyme:
[1] Stammtischpolitik

Beispiele:
[1] „In der Bierbankpolitik der Antisemiten kam die Lüge des deutschen Liberalismus zum Vorschein, von dem sie zehrte und dem sie schließlich das Ende bereitete.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bierbankpolitik
[*] canoonet „Bierbankpolitik
[1] Duden online „Bierbankpolitik

Quellen:

  1. Max und Adorno Horkheimer: Dialektik der Aufklärung. Querido Verlag, Amsterdam 1944, Seite 235 (Zitat im DWDS-Kernkorpus)