Bibliophilie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bibliophilie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Bibliophilie

Genitiv der Bibliophilie

Dativ der Bibliophilie

Akkusativ die Bibliophilie

Worttrennung:

Bi·b·lio·phi·lie, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˌbibliofiˈliː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bibliophilie (Info)
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] Freude an Büchern

Herkunft:

Determinativkompositum (Konfixkompositum) aus den gebundenen Lexemen biblio- und -philie

Sinnverwandte Wörter:

[1] Bibliomanie

Gegenwörter:

[1] Bibliophobie

Oberbegriffe:

[1] Liebe

Beispiele:

[1] Seine Bibliophilie kostet ihn ganz schön viel Geld.
[1] „Und er erklärt Formen und Abarten der Bibliophilie wie die Bibliomanie und Bibliokleptomanie, aber auch den Biblioklasmus, die Bücherzerstörung: ihres Inhalts wegen, wie bei der Bücherverbrennung der Nazis.“[1]

Wortbildungen:

[1] Bibliokleptomanie

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Bibliophilie
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bibliophilie
[1] canoonet „Bibliophilie
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBibliophilie

Quellen: