Bewegungskrieg

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bewegungskrieg (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Bewegungskrieg

die Bewegungskriege

Genitiv des Bewegungskrieges
des Bewegungskriegs

der Bewegungskriege

Dativ dem Bewegungskrieg
dem Bewegungskriege

den Bewegungskriegen

Akkusativ den Bewegungskrieg

die Bewegungskriege

Worttrennung:
Be·we·gungs·krieg, Plural: Be·we·gungs·krie·ge

Aussprache:
IPA: [bəˈveːɡʊŋsˌkʁiːk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bewegungskrieg (Info)

Bedeutungen:
[1] Krieg, bei dem die Truppen mindestens einer Partei gegen den Gegner aktiv vorrücken

Herkunft:
Determinativkompositum aus Bewegung und Krieg mit dem Fugenelement -s

Gegenwörter:
[1] Stellungskrieg

Oberbegriffe:
[1] Krieg

Unterbegriffe:
[1] Blitzkrieg

Beispiele:
[1] „Offenbar war die Partisanenpsychose ein Phänomen des Bewegungskrieges, das verschwand, sobald die Fronten erstarrten.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Bewegungskrieg
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bewegungskrieg
[*] canoonet „Bewegungskrieg
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBewegungskrieg
[1] The Free Dictionary „Bewegungskrieg
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Bewegungskrieg

Quellen:

  1. Sönke Neitzel: Der historische Ort des Ersten Weltkrieges in der Gewaltgeschichte des 20. Jahrhunderts. In: Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ). Nummer 16-17/2014, 14. April 2014, ISSN 0479-611X, Seite 20 (Online-Version).