Betonturm

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Betonturm (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Betonturm

die Betontürme

Genitiv des Betonturmes
des Betonturms

der Betontürme

Dativ dem Betonturm
dem Betonturme

den Betontürmen

Akkusativ den Betonturm

die Betontürme

Worttrennung:

Be·ton·turm, Plural: Be·ton·tür·me

Aussprache:

IPA: [beˈtɔŋˌtʊʁm], auch [beˈtɔ̃ːˌtʊʁm], österreichisch vorwiegend, süddeutsch auch [beˈtoːnˌtʊʁm], schweizerisch vorwiegend [bɛˈtɔ̃ːˌtʊʁm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Betonturm (Info), —, —, —

Bedeutungen:

[1] aus Beton hergestellter Turm

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Beton und Turm

Oberbegriffe:

[1] Turm

Beispiele:

[1] „Ein Dorfbahnhof aus der Kaiserzeit, ein Betonturm von einem Getreidesilo, dahinter die Felder - und ein altes Wirtshaus mit drei Linden vor der Tür: Die Szenerie hat Charme, und zwar den eines Roadmovies.“[1]
[1] „Das Wahrzeichen von Kipushi ist ein hässlicher Betonturm, 75 Meter hoch, mit Mobilfunkantennen auf dem Dach.“[2]
[1] „Wer die Autobahn A 81 zwischen Stuttgart und Zürich befährt, sieht den Betonturm schon von Weitem und fragt sich unweigerlich: Wer um Himmels willen baut einen 256-Meter-Wolkenkratzer zwischen beschauliche Wälder und Hügel? Und warum?“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Betonturm
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Betonturm
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBetonturm

Quellen:

  1. Gasthaus Amstätter: Endstation Gasthaus. Abgerufen am 28. Juli 2017.
  2. Schweizer Briefkastenfirma erwirbt Mine in Kongo-Kinshasa. Abgerufen am 28. Juli 2017.
  3. Auf und nieder, immer wieder. Abgerufen am 28. Juli 2017.