Bergmolch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bergmolch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Bergmolch die Bergmolche
Genitiv des Bergmolchs
des Bergmolches
der Bergmolche
Dativ dem Bergmolch
dem Bergmolche
den Bergmolchen
Akkusativ den Bergmolch die Bergmolche
[1] männlicher Bergmolch

Worttrennung:

Berg·molch, Plural: Berg·mol·che

Aussprache:

IPA: [ˈbɛʁkˌmɔlç]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bergmolch (Info)

Bedeutungen:

[1] Zoologie:: ein in Europa lebender Schwanzlurch

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Berg und Molch

Synonyme:

[1] Alpenmolch, wissenschaftlich: Ichthyosaura alpestris, wissenschaftlich nicht mehr gültig: Triturus alpestris, Triton alpestris, Mesotriton alpestris

Oberbegriffe:

[1] Molch

Beispiele:

[1] „Doch mit der Herrlichkeit ist es jetzt vorbei, der Bergmolch muss ausziehen.“[1]
[1] „Der Bergmolch oder Alpenmolch gehört zu den Salamandern, hat aber einen seitlich abgeflachten Schwanz.“[2]
[1]„Einmal sah ich dort, wie eine Forelle einen adulten Bergmolch ohne Schwierigkeiten glatt verschluckte.“ [3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Bergmolch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bergmolch
[1] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „Bergmolch“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Bergmolch

Quellen:

  1. Barbara Mooser: Der Bergmolch muss umziehen. In: sueddeutsche.de. 23. Juli 2015, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 27. Februar 2016).
  2. Feryal Kanbay: Neues großes Tierlexikon für Kinder. Compact Verlag, München 2009, Seite 20 ff.
  3. B.F. Haller: Mitteilungen der Naturforschenden Gesellschaft in Bern, Bd. 40-42. Naturforschende Gesellschaft, Eigenverlag, Bern 1983, Seite 110 ff.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Bergmilch
Anagramme: Chromgelb