Bergfried

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bergfried (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Bergfried

die Bergfriede

Genitiv des Bergfrieds
des Bergfriedes

der Bergfriede

Dativ dem Bergfried

den Bergfrieden

Akkusativ den Bergfried

die Bergfriede

[1] Der Bergfried der Burg Hocheppan

Worttrennung:

Berg·fried, Plural: Berg·frie·de

Aussprache:

IPA: [ˈbɛʁkˌfʁiːt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Architektur, Mittelalter: der für die letzte Verteidigung gedachte innere Hauptturm einer mittelalterlichen Burg

Synonyme:

[1] Burgfried, Wehrturm

Oberbegriffe:

[1] Turm

Beispiele:

[1] "Der Bergfried etablierte sich als ein neuer Bautyp im Verlauf des 12. Jahrhunderts und prägte von ungefähr 1180 bis in das 14. Jahrhundert hinein das Bild der mitteleuropäischen Burgenlandschaft."[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Bergfried
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bergfried
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBergfried
[1] Verlagsgruppe Weltbild, Deutsche Burgenvereinigung (Herausgeber): Faszination Burgen und Schlösser Rheinland-Pfalz, Augsburg 2006, Weltbild Verlag, Seite 92, Glossar, dort auch „Bergfried“

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Bergfried

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Friedberg