Benutzer Diskussion:Zinnmann

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Willkommen[Bearbeiten]

Hallo Zinnmann,
Herzlich willkommen beim Wiktionary!
Schön dass du so kräftig mitarbeitest!

Nur ne Kleinigkeit: Inwiefern ist den das align=right der Vorlage störend? Bei der Darstellung deines Browsers?? # Soetwas wie align=right ist nämlich notwendig, da es sonst zu Tabellenüberschneidungen kommen kann (vor allem bei Verben)! -- Mit besten Absichten Melancholie 21:29, 30. Sep 2004 (UTC)

Oh, das ist eine enste Sache, denn du bist ja nicht der einzige mit dem Browser. Wie schlimm ist es denn? Referenzen richtig in der Tabelle drin? Oder nur ganz nah dran? Ohne align=right geht es? --Melancholie 00:03, 1. Okt 2004 (UTC)
Habe mal was an Benutzer:Zinnmann/Sandkasten geschraubt. Geht es jetzt? --Melancholie 00:40, 1. Okt 2004 (UTC)

Align[Bearbeiten]

Hallo Zinnmann, ich habe die Formatvorlage jetzt angepasst. Passt es bei dir? Übrigens, danke für deinen Hinweis! Wegen den "höheren" Wikisyntax (nennt man das eigentlich Syntax? (oder Code?)) kann ich dir leider nichts sagen. Die habe ich mir irgendwo abgeschaut! Im Groben und Ganzen kannst du aber mit Html-tags arbeiten. Nur solltest du <br/> statt <br> schreiben (weiß auch nicht warum :-), und die Tabellen so erzeugen, wie du es ja wohl schon gesehen hast. Frag doch aber mal in der Wikipedia unter "Ich brauche Hilfe" nach. Dort weiß es bestimmt jemand. Würde mich nämlich auch interessieren! -- MfG Melancholie 22:28, 1. Okt 2004 (UTC)

... Link auf WP[Bearbeiten]

Hallo Zinnmann,
dein Link auf die WP funzt nicht (404 error) LG --Acf 05:50, 15. Sep 2005 (UTC)

Danke für den Tipp :-) Hab's korrigiert. --Zinnmann 09:24, 24. Sep 2005 (UTC)

Interlanguage-Links[Bearbeiten]

Hallo Zinnmann,

mach dir keine Mühe mit den Interlang.-Links auf meinen englischen Einträgen; unsere Bots machen das schon. Viele Grüße --Pill δ 13:55, 3. Dez. 2005 (UTC)

Ja, die Interlanguagelinks setzt immer Benutzer:RobotGMwikt; und wir haben auch noch weitere 3 Bots für andere Arbeiten! Viele Grüße --Pill δ 14:04, 3. Dez. 2005 (UTC)

ehe als Subjunktion[Bearbeiten]

Hallo Zinnmann,

habe auf meiner Diskussionsseite geantwortet. Viele Grüße --Pill δ 11:39, 4. Dez. 2005 (UTC)

"Ehe" als Subjunktion: wenn die grossgeschrieben würde ich sie als Sujunktion bezeichnen. Xlipuelp Signatur nachgetragen --Pill δ 14:07, 21. Dez. 2005 (UTC)

Passagier / Passagierin[Bearbeiten]

Hallo Zinnmann, mich freuen deine aussagekräftigen Einträge sehr. Darf ich dich auf zwei Bausteine zur Kennzeichnung von maskulinen / männlichen bzw. feminen / weiblichen Wortformen aufmerksam machen.

Weibliche Wortformen:

Männliche Wortformen:

Ich habe diese Wortformen in dein Beispiel Passagier / Passagierin eingebaut. Ebenso in das katalanische Beispiel metge / metgessa

Liebe Grüße

user:Wamito
Hi Wamito, danke für den Tipp. Stimmt, das ist sinnvoll so. --Zinnmann 07:17, 22. Dez. 2005 (UTC)

Referenzen[Bearbeiten]

Bei den DWDS-Referenzen habe ich ein paar zuviel eingetragen, sorry. --Tosca 18:09, 27. Dez. 2005 (UTC)

Seidl/Seidel[Bearbeiten]

Seidel ist tatsächlich die häufigere Form, aber nur außerhalb Bayerns. Das mit dem redirect auf "seidl" (ohne "e") ist i.O, find ich gut. Lautschrift war dennoch i.O mit æi...) -- Ohne Nutzername

Also die Aussprache mit æi... klingt ziemlich schwäbisch. Standdarddeutsch dürfte der normale ae/ai-Diphthong eher hinkommen. --Zinnmann 14:25, 13. Jan. 2006 (UTC)

Das gildet nich![Bearbeiten]

Hi Zinnmann, du hast bei gelten "gildet" in "giltet" korrigiert - ich kenne aber nur die Aussprache mit "d", deshalb fände ich die alte Form besser. Was sind denn deine Argumente für "giltet"? Viele Grüße, --Jonas =) 13:40, 25. Jan. 2006 (UTC)

Eventuell gibt es da Unterschiede zwischen Nord- und Süd-Deutschland/Österreich? Im Süden Deutschlands sagen Kinder aber auf alle Fälle "gildet" mit weichem "d"! Auch eine Suchmaschinenanfrage lässt das "d" als korrekter erscheinen. --- Nichts für ungut; schöne Grüße Melancholie 13:55, 25. Jan. 2006 (UTC)
Jupp, ich kenne als Schwabe auch nur gildet. Viele Grüße --Pill δ 13:57, 25. Jan. 2006 (UTC)
Ich kenns auch nur stimmhaft: "gildet" --Jonas =) 19:41, 29. Jan. 2006 (UTC) (Niedersachse!)
Der Obersachse (wie ich einer bin) kennt sowieso nur das „d“ also gildet's bei ihm auch. Leider etwas spät, aber trotzdem --Acf :-) 18:00, 28. Sep. 2006 (CEST) :-) Ж
Also, ich kenne die Aussprache sowohl mit stimmhaftem als auch mit stimmlosen Dental. Vielleicht sollte man beide Formen als Aussprachevarianten aufführen. Generell: Wenn Kinder solche fehlerhaften Formen produzieren, dann geschieht das eigentlich nie völlig willkürlich. Vielmehr ist das der Versuch, heute nicht mehr verstandenen Wortbildungsregularien (hier die starke Verbbildung) auf bekannte Muster zurückzuführen. Die schwache Konjugation ist da sicher naheliegend. Warum aber der Stammkonsonant stimmhaft wird, kann ich mir momentan auch nicht erklären. Fallen Euh vielleicht Verben ein, deren Stamm auf -lt und sich in einigen Konjugationsformen zu -ld wandelt? --Zinnmann 09:16, 28. Jan. 2006 (UTC)
Man könnte es als Auslautverhärtung verstehen: der Auslaut des Verbstamms wird für stimmhaft gehalten, aber (mangels entsprechender Folgesilbe) stimmlos gesprochen (so wie "Tag" oder "Wald" mit [k] bzw. [t] gesprochen werden. Aber die Spekulation ist mir hier, naja, zu spekulativ :-) Ich würde "gildet" einfach als umgangssprachliche Nebenform der 3.Ps.Sg. verstehen. Gruß --Jonas =) 19:41, 29. Jan. 2006 (UTC)