Benutzer:Hhielscher/Testseite

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

brechen (Deutsch, Verb, unregelmäßig)[Bearbeiten]

Zeitform Person Wortform
Präsens ich breche
du brichst
er, sie, es bricht
Imperfekt ich brach
Partizip II   gebrochen
Konjunktiv II ich bräche
Imperativ du brich
ihr brecht
Hilfsverb   sein
Alle weiteren Formen: siehe Konjugation

Worttrennung:

bre·chen
Aussprache
Hörbeispiele:
IPA: ['bʁɛçn̩]
Bedeutungen
[1] (transitiv) etwas zerkleinern, durch Kraft in mehrere Stücke zerlegen
[2] (intransitiv) äußerer Belastung nicht mehr standhalten können
[3] etwas Gerichtetes in einem Winkel ablenken (Strahlen)
[4] etwas sich in den Weg stellendes (Barriere) zunichte machen
[5] die bestehende Verbindung zu etwas lösen
[6] etwas nicht mehr einhalten
[7] plötzlich hervorkommen
[8] sich übergeben
[9] den Boden aufwühlen
Abkürzungen
Herkunft
bhreg (indogerm.); brehhan (althochdt.)
Synonyme
[1] knicken, falzen, knacken, pflücken, schroten, trübe werden, kneten
[2] bersten, krachen, platzen
[3] umlenken, („refraktieren“ - praktisch relevant nur als Substantiv Refraktion)
[4] zertrümmern
[5] einen Schlussstrich ziehen
[6] meineidig sein, untreu sein
[7] leuchten, quellen, springen
[8] kotzen, reihern, sich übergeben
[9] wühlen
Gegenworte
[1] vereinen
[2] standhalten
[3] durchfließen, durchlaufen, passieren, durchdringen, eindringen, transmittieren, reflektieren, zurückwerfen, spiegeln, beugen
[4] unterliegen
[5] wahren
[6] halten
[7] vergehen, versinken, sterben
Oberbegriffe
Unterbegriffe
[1] abbrechen, aufbrechen, ausbrechen durchbrechen, einbrechen, entzweibrechen, gebrechen, herausbrechen, hereinbrechen, herniederbrechen, herunterbrechen, hochbrechen, losbrechen, niederbrechen, umbrechen, unterbrechen, verbrechen
[2] einbrechen, wegbrechen, zerbrechen, zusammenbrechen
[3] streuen
[6] ehebrechen
[7] anbrechen
[8] erbrechen
Beispiele
[1] Flachs brechen Steine brechen
[2] „sich den Arm brechen“: sich eine Fraktur zuziehen, sich den Knochen brechen; „sich das Genick brechen“: an etwas scheitern (metaphorisch); „ein gebrochener Mensch“: dauerhaft aus dem seelischen Gleichgewicht gebrachter Mensch „jmd. hat gebrochene Augen“: ... ist tot (ideom.) (euphemistisch)
[3] „Die Wellen brechen sich am Brückenpfeiler“; „Es entsteht ein Regenbogen, wenn die Sonnenstrahlen durch Regentropfen gebrochen werden“
[4] „den Widerstand brechen“, „den Streik brechen“ u. ä.: ... überwinden - ähnlich: „einen Rekord brechen“: ... überbieten; „einer Sache die Bahn brechen“: ... zum Erfolg verhelfen (zunehmend ungebräuchlich); „das Schweigen brechen“: (wieder) zu Reden beginnen
[5] „mit jmd. brechen“: sich entzweien, die Kommunikation aufgeben
[6] „den Vertrag brechen“; „das Fasten brechen“; „mit einer Gewohnheit brechen“: eine Gewohnheit aufgeben (zunehmend ungebräuchlich)
[7] „eine Quelle bricht sich Bahn“
[8] „jmd./etw. ist zum Brechen“, (derber: „...zum kotzen“): ... ist sehr ärgerlich (ugs.)
Redewendungen
[1] jemandem das Rückgrat brechen - jemanden unterdrücken (metaphorisch)
[1] jemandem das Herz brechen - die Liebe eines anderen nicht erwidern (metaphorisch)
[1] eine Lanze für jemanden brechen - ursprünglich (figurativ) im Sinne von: eine Tjost für die Ehre eines anderen bestreiten - sich für jemanden einsetzen (phraseologisch)
[1] einen Streit vom Zaun brechen - ursprünglich im Sinne von: »eine Latte aus einem Zaun brechen und so den (Grenz-)Streit beginnen« - sich mutwillig verhalten, sich streitsüchtig verhalten (umgangssprachlich)
[1] etwas auf Biegen und Brechen wollen - etwas unbedingt wollen (umgangssprachlich)
[1] zum Brechen voll - überfüllt (umgangssprachlich)
[1] etwas übers Knie brechen - voreilig und unbedacht entscheiden, überhastet beginnen (umgangssprachlich)
[1] gebrochen sprechen - fehler- oder lückenhaft sprechen
Charakteristische Wortkombinationen
Abgeleitete Begriffe
[1] Brecher, Brechbohnen, Brecheisen, Brechstange,
[2] Bruch, Brache, Breche, Bresche, Brocken. wahrscheinlich: prägen und Pracht
[3] Wellenbrecher, Brechung, Brechungsindex Brechzahl
[8] Brechdurchfall, Brechmittel, Brechnuss, Brechreiz
Übersetzungen
veraltete Vorlage Template-X.svg
Dialektausdrücke:
  • Berlinerisch:
  • Elsässisch:
  • Kölnisch:
  • Schwäbisch:
Ähnlichkeiten


Konjugation[Bearbeiten]

Gilt sinngemäß für die abgeleiteten Verben:

abbrechen, anbrechen, aufbrechen, ausbrechen, auseinanderbrechen, durchbrechen, ehebrechen, einbrechen, entbrechen, entzweibrechen, erbrechen, gebrechen, heranbrechen, herausbrechen, hereinbrechen, herniederbrechen, herunterbrechen, hervorbrechen, hochbrechen, losbrechen, niederbrechen, umbrechen, unterbrechen, verbrechen, wegbrechen, zerbrechen, zusammenbrechen
Infinitiv Präsens brechen
Hilfsverb haben / sein
Infinitiv Perfekt gebrochen haben / sein
Infinitiv Futur I brechen werden
Infinitiv Futur II gebrochen haben / sein werden

Partizip Präsens brechend
Partizip Perfekt gebrochen

Imperativ
(du) brich
(wir) brechen
(ihr) brecht
(Sie) brechen
Zeitform\Modus Indikativ Konjunktiv I Konjunktiv II
Präsens
ich breche
du brichst
er bricht
wir brechen
ihr brecht
sie brechen
ich breche
du brechest
er breche
wir brechen
ihr brechet
sie brechen
Präteritum (Imperfekt)
ich brach
du brachst
er brach
wir brachen
ihr bracht
sie brachen
ich bräche
du brächest
brächst
er bräche
wir brächen
ihr brächet
brächt
sie brächen
Perfekt
ich habe / bin gebrochen
du hast / bist gebrochen
er hat / ist gebrochen
wir haben / sind gebrochen
ihr habt / seid gebrochen
sie haben / sind gebrochen
ich habe / sei gebrochen
du habest / sei(e)st gebrochen
er habe / sei gebrochen
wir haben / seien gebrochen
ihr habet / seiet gebrochen
sie haben / seien gebrochen
Plusquamperfekt
ich hatte / war gebrochen
du hattest / warst gebrochen
er hatte / war gebrochen
wir hatten / waren gebrochen
ihr hattet / wart gebrochen
sie hatten / waren gebrochen
ich hätte / wäre gebrochen
du hättest / wärest gebrochen
er hätte / wäre gebrochen
wir hätten / wären gebrochen
ihr hättet / wäret gebrochen
sie hätten / wären gebrochen
Futur I.
ich werde brechen
du wirst brechen
er wird brechen
wir werden brechen
ihr werdet brechen
sie werden brechen
ich werde brechen
du werdest brechen
er werde brechen
wir werden brechen
ihr werdet brechen
sie werden brechen
ich würde brechen
du würdest brechen
er würde brechen
wir würden brechen
ihr würdet brechen
sie würden brechen
Futur II.
ich werde gebrochen haben / sein
du wirst gebrochen haben / sein
er wird gebrochen haben / sein
wir werden gebrochen haben / sein
ihr werdet gebrochen haben / sein
sie werden gebrochen haben / sein
ich werde gebrochen haben / sein
du werdest gebrochen haben / sein
er werde gebrochen haben / sein
wir werden gebrochen haben / sein
ihr werdet gebrochen haben / sein
sie werden gebrochen haben / sein
ich würde gebrochen haben / sein
du würdest gebrochen haben / sein
er würde gebrochen haben / sein
wir würden gebrochen haben / sein
ihr würdet gebrochen haben / sein
sie würden gebrochen haben / sein


Referenzen[Bearbeiten]

[1, 4] Wikipedia-Artikel „Eisbrecher
[8] Wikipedia-Artikel „Erbrechen