Belgier

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Belgier (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Belgier

die Belgier

Genitiv des Belgiers

der Belgier

Dativ dem Belgier

den Belgiern

Akkusativ den Belgier

die Belgier

[2] ein Belgier

Worttrennung:
Bel·gi·er, Plural: Bel·gi·er

Aussprache:
IPA: [ˈbɛlɡi̯ɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Belgier (Info)

Bedeutungen:
[1] Staatsbürger von Belgien
[2] Belgisches Kaltblut, eine Pferderasse

Synonyme:
[2] Brabanter, Flämisches Pferd

Weibliche Wortformen:
[1] Belgierin

Oberbegriffe:
[2] Pferderasse

Unterbegriffe:
[1] Brüsseler

Beispiele:
[1] „Der Belgier hat zu Hause eine Ausbildung als Gartenbauer und Forstwirt mit Abitur abgelegt sowie Fertigkeiten als Hufschmied erworben.“[1]
[1] „Mit einer Solofahrt über die letzten 15 Kilometer hat der Belgier Tom Boonen zum dritten Mal den Pavés-Klassiker Paris-Roubaix gewonnen.“[2]
[1] „Der Österreicher Arnold Schönberg komponierte 1911 sein atonales Melodram für eine weibliche Sprechstimme und fünf Musiker, basierend auf dem gleichnamigen Gedichtzyklus des Belgiers Albert Giraud über die Figur des tragischen Clowns.“[3]
[1] „Diese Gewißheit nahmen wir Deutschen mit nach Hause, zugleich die schöne Erfahrung, daß es unter der in Straßburg versammelten Jugend, unter all den Franzosen, Engländern, Belgiern, Holländern, Schweizern, keine Aversion gegen uns junge Deutsche gab, es gab nur eine echte Kameradschaft.“[4]
[1] „1945 erboxte sich Cerdan den verwaisten Titel eines Europameisters durch einen Blitzsieg über den Belgier Fouquet.“[5]
[2] „Der Belgier gehört zu den ältesten bekannten Rassen. Seine Ursprünge führen auf einen schweren, beweglichen Pferdetyp der Römerzeit zurück.“[6]
[2] Sally und Ewald bewirtschaften ihr Waldstück noch mit zwei Belgiern als Rückepferden.
[2] Herrn Möbius machte die Trakehnerzucht vor einigen Jahren keine rechte Freude mehr. Deshalb ist er auf Belgier umgestiegen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] wissen.de – Wörterbuch „Belgier
[2] Pferdefuehrer.de: Belgisches Kaltblut, Brabanter, Belgier, Flämisches Pferd
[2] Schlaupferd.de: Belgisches Kaltblut (Belgier, Brabanter)
[2] Wissenswertes.at: Belgier
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBelgier

Quellen:

  1. Gertraud Behrendt: Der Belgier Douke Eekman ist Holzrücker und meist Einzelkämpfer im Wald. In: Märkische Allgemeine. 10. Februar 2011 (URL (Archivversion vom 13. Februar 2011), abgerufen am 24. April 2011)
  2. Gegen Boonen ist kein Kraut gewachsen. In: NZZOnline. 12. April 2009, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 24. April 2011).
  3. Nele Heinevetter: Pierrot ab 18. ZEIT ONLINE, 8. März 2011, abgerufen am 24. April 2011.
  4. Jan Molitor: Sentimentale Reise nach Europa. In: Zeit Online. 30. November 1950, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 24. April 2011).
  5. Die nächste Chance. DER SPIEGEL, 6. März 1948, abgerufen am 24. April 2011.
  6. Belgisches Kaltblut, Brabanter. zuechtervermittlung.de, abgerufen am 24. April 2011.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Begier