Begleiterscheinung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Begleiterscheinung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Begleiterscheinung

die Begleiterscheinungen

Genitiv der Begleiterscheinung

der Begleiterscheinungen

Dativ der Begleiterscheinung

den Begleiterscheinungen

Akkusativ die Begleiterscheinung

die Begleiterscheinungen

Worttrennung:

Be·gleit·er·schei·nung, Plural: Be·gleit·er·schei·nun·gen

Aussprache:

IPA: [bəˈɡlaɪ̯tʔɛɐ̯ˌʃaɪ̯nʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Begleiterscheinung (Info)

Bedeutungen:

[1] Phänomen, das sich bei einem Vorgang/einer Handlung zusätzlich einstellt

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs begleiten und Erscheinung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Begleitphänomen

Oberbegriffe:

[1] Erscheinung

Unterbegriffe:

[1] Alterserscheinung, Kollateralschaden, Nebenwirkung

Beispiele:

[1] „Die Eigner des Schiffes betrachteten die Todesfälle und die Tatsache, dass das Leben so vieler Menschen zerstört wurde, als normale Begleiterscheinung eines zugegebenermaßen schmutzigen Geschäfts.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Begleiterscheinung
[1] canoonet „Begleiterscheinung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBegleiterscheinung
[1] The Free Dictionary „Begleiterscheinung
[1] Duden online „Begleiterscheinung

Quellen:

  1. Robert Harms: Das Sklavenschiff. Eine Reise in die Welt des Sklavenhandels. C. Bertelsmann Verlag, ohne Ort 2004, ISBN 3-570-00277-2, Seite 10.